image description
CES

Samsungs Evolution Kit verbessert Fernseh-Prozessoren

Michael Söldner
Samsung will die Prozessoren seiner 2012 verkauften TV-Geräte durch eine zusätzliche Box auf den neuesten Stand bringen.

Auch im Fernseher werkelt heutzutage eine leistungsfähige CPU, die beispielsweise Videos vom USB-Stick abspielt oder 2D- in 3D-Bilder umwandelt. Samsung will seine im vergangenen Jahr verkauften Smart-TVs mit einer zusätzlichen Box auf das Leistungsniveau aktueller Geräte bringen. Das Evolution Kit genannte System wird dafür in die Rückseite des TVs eingesteckt und erweitert den bereits verbauten Zweikern-Prozessor um eine Vierkern-CPU, die über die dreifache Leistung verfügt und auch die Grafikperformance deutlich erhöhen soll.

Profitieren sollen Kunden davon speziell beim Einsatz von Apps oder bei der Nutzung des integrierten Browsers. Doch der Hardware-Zusatz Evolution Kit verbessert nicht nur die Prozessorleistung, auch das aktuelle Softwarepaket der Samsung-TV-Geräte ist enthalten. So kann der Fernseher wahlweise über Sprachbefehle gesteuert werden und bietet Zugriff auf zahlreiche On-Demand-Dienste.


Für ein Update über das Evolution Kit sind jedoch nicht alle Samsung-Fernseher geeignet: Unterstützt werden die 2012 verkauften Geräte der 7000er, 8000er und 9000er Serie. Ob es auch 2014 ein solches Hardware-Update geben wird, ließ der Hersteller offen. Auch über den Preis schweigt sich Samsung noch aus. Branchenkenner rechnen mit Anschaffungskosten zwischen 200 und 300 US-Dollar.

Schriftgrad

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget.

Beispieltext: Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adiping elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus Donec.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus.