Smartphone-Kniffe

22 geniale Android-Tipps, die niemand kennt

Michael Rupp
Hilfreiche Tricks und clevere Handgriffe – wir zeigen Ihnen, wie Sie auch versteckte Funktionen Ihres Android-Smartphones völlig problemlos im Alltag nutzen.

Manche nützliche Bedienfunktion der kleinen Alleskönnergeräte sind nur unzureichend oder gar nicht dokumentiert. Das bringt Nachteile, denn mit den richtigen Tasten- und Bedienkürzeln sparen Sie einiges an Zeit. Mit den folgenden Tipps nutzen Sie Android effektiver. Beachten Sie, dass die Verfügbarkeit der gezeigten Funktionen von der Android-Version abhängt.

1. Mit unsichtbarem WLAN verbinden
Funknetzwerke, die aus Sicherheitsgründen als unsichtbar konfiguriert sind, senden keine WLAN-Kennung (SSID) aus und werden deshalb in der Liste der verfügbaren Wireless LANs nicht angezeigt. Um trotzdem eine Verbindung zum Funknetzwerk herzustellen, rufen Sie „Einstellungen ➞ Drahtlos und Netzwerke ➞ WLAN-Einstellungen“ auf. Scrollen Sie ganz nach unten, und tippen Sie „WLAN-Netzwerk hinzufügen“ an. Hier tragen Sie den Netzwerknamen und die WLAN-Anmeldedaten ein.

image description

Widgets auf dem Startschirm: In Form von Miniprogrammen kommen viele nützliche Extras aufs Smartphone.

2. Widgets auf den Startbildschirm legen
Android bietet je nach Hersteller des Smartphones zwischen drei und sieben Homescreens. Darauf lassen sich Verknüpfungen zu oft verwendeten Apps, Ordnern, Personen, Einstellungen und zu Miniprogrammen (Widgets) ablegen. Widgets erledigen vor allem solche Aufgaben blitzschnell, für die sich eine separate App nicht unbedingt lohnt, etwa für die Anzeige von Uhrzeit, Verkehrslage, Wetterprognose, Kalendereinträgen, Nachrichten oder Twitter-Tweets.

Ein weiteres Beispiel ist das Energiesteuerung-Widget, mit dem Sie stromfressende Smartphone-Funktionen gezielt aus- und wieder einschalten können. Das „News und Wetter“-Widget platziert einen Nachrichtenticker mit Angaben zum derzeitigen Wetter auf dem Homescreen. Um ein Widget oder eine Verknüpfung auf dem Homescreen einzurichten, drücken Sie länger auf den gewünschten Startschirm und wählen aus dem dann erscheinenden Menü aus, welche Funktion Sie verankern möchten.

image description

Fotosuche nach Datum: Alternativ zum Wischen stellt Android einen Datum-Scrollbalken bereit.

3. Fotosuche nach Datum
Aufgenommene oder mit dem Rechner synchronisierte Fotos speichert Android in den „Alben“. Nach dem Start der Alben-App und dem Antippen eines Albums kann man durch Wischen auf dem Display in der Bildgalerie blättern. Möchten Sie schnell zu den Fotos gelangen, die Sie an einem bestimmten Datum aufgenommen haben, verwenden Sie zum Blättern den Scrollbalken ganz rechts im Display. Sobald Sie ihn mit dem Finger verschieben, erscheint das Aufnahmedatum der Bilder an der derzeitigen Position.

image description

Multitasking-Liste nutzen: Hier werden alle aktuell gestarteten Apps übersichtlich angezeigt.

4. Multitasking-Liste nutzen
Android unterstützt Multitasking. Daher laufen geöffnete Apps im Hintergrund weiter, wenn man die Home-Taste drückt. Über die Multitasking-Liste lassen sich einmal gestartete Apps leicht wieder nach vorne holen. Dazu halten Sie die Home-Taste so lange gedrückt, bis die Liste der aktiven Anwendungen auf dem Bildschirm erscheint. Durch Antippen eines Icons wechseln Sie zur entsprechenden App.

5. Bessere Fotos mit Motivprogramm
Sie möchten ein sich schnell bewegendes Objekt scharf einfangen oder ein Porträt fotografieren? Für diese Anwendungsbereiche bieten Android-Smartphones ein kleines Arsenal an Motivprogrammen wie Landschaft, Strand, Schnee, Kerzenlicht, Nahaufnahme und Porträt. Dabei handelt es sich um Voreinstellungen für Farbsättigung, Scharfstellung und Auslösung, die auf eine bestimmte Aufnahmesituation zugeschnitten sind.

image description

Bessere Fotos: Entscheiden Sie sich für das zur Szene optimal passende Motivprogramm.

Voreingestellt ist eine vollautomatische Auswahl der Aufnahmeeinstellungen – was nicht immer optimal ist. Bessere Ergebnisse erzielen Sie oft durch eine manuelle Motivprogrammwahl. Dazu drücken Sie auf den „Einstellungen“-Button und tippen „Szenen“ an. Entscheiden Sie sich für das gewünschte Motivprogramm, etwa „Kerzenlicht“, und fotografieren Sie wie gewohnt. Das Programm „Aktion“ verwenden Sie bei Sportfotos. Es eignet sich auch zum Fotografieren von schnell bewegten Motiven wie Kindern oder Tieren. Außerdem ratsam für gute Bilder: Schalten Sie in den Einstellungen der Kamera-App die Option „Gesichtserkennung“ ein.

Schriftgrad

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget.

Beispieltext: Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adiping elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus Donec.

In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium. Integer tincidunt. Cras dapibus. Vivamus elementum semper nisi. Aenean vulputate eleifend tellus. Aenean leo ligula, porttitor eu, consequat vitae, eleifend ac, enim. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet. Quisque rutrum. Aenean imperdiet. Etiam ultricies nisi vel augue. Curabitur ullamcorper ultricies nisi. Nam eget dui. Etiam rhoncus. Maecenas tempus.