So verhindern Sie das automatische Speichern von FTP-Kennwörtern in Filezilla.

Filezilla: FTP-Kennwörter nicht speichern

Heinrich Puju |
Es ist eine Binsenweisheit: Passwörter sollten nie unverschlüsselt gespeichert werden. Völlig unverständlich ist, dass Filezilla, eines der bekanntesten FTP-Programme, es allerdings trotzdem macht. So schaffen Sie Abhilfe.

In der Filezilla-Konfigurationsdatei lassen sich alle gespeicherten Kennwörter lesen und sogar eindeutig den verschiedenen FTP-Servern und Nutzernamen zuordnen. Das ist ein Freibrief für Datendiebstahl. Doch das können Sie verhindern.

Update: Als Erstes empfiehlt es sich, über die Update-Funktion von Filezilla sicherzustellen, dass Sie mit der aktuellen Programmversion arbeiten. Starten Sie Filezilla und installieren Sie dann im Eröffnungsdialog oder im Programm mit „Hilfe ➞ Nach Updates suchen“ mit „Weiter ➞ Speichern ➞ Beenden“ das aktuelle Update. Bestätigen Sie beim Neustart die Update-Information mit „OK“ und schließen Sie das Programm mit einem Klick auf das Schließkreuz.

image description

Die Aktivierung des Kiosk-Modus in der Filezilla-Konfigurationsdatei sorgt dafür, dass das Programm in Zukunft keine FTP-Kennwörter mehr speichert.

Konfiguration: Öffnen Sie nun über das Startmenü mit einem Klick auf Ihren Benutzernamen den Windows-Explorer. Schalten Sie – sofern die Anzeige der verborgenen Dateien und Ordner deaktiviert ist – per Druck auf die Taste Alt und „Extras ➞ Ordneroptionen ➞ Ansicht ➞ Ausgeblendete Dateien, Ordner und Laufwerke anzeigen ➞ OK“ die entsprechende Darstellung ein. Wechseln Sie jetzt in den Filezilla-Ordner, indem Sie doppelt auf „AppData ➞ Roaming ➞ FileZilla“ klicken. Im Ordner klicken Sie die Datei „filezilla“ mit der rechten Maustaste an und im Menü „Bearbeiten“. Im Editor-Fenster klicken Sie auf „Bearbeiten ➞ Suchen“, geben dann im Dialogfenster Kiosk ein und kontrollieren mit einem Klick auf „Weitersuchen“, ob der Eintrag Kiosk mode in der Konfigurationsdatei vorliegt.

Download: Das kostenlose FTP-Programm FileZilla ist sehr leistungsfähig und stellt den Dateitransfer in einer übersichtlichen Baumstruktur dar, so dass Sie immer alle Aktionen im Auge behalten können.

Wenn Sie die Zeile <Setting name=“Kiosk mode“>0</Setting> finden, ändern Sie die Null (0) auf eins (1). Sollte diese Einstellung noch nicht vorhanden sein, ergänzen Sie unter den Zeilen <FileZilla3> <Settings> den Eintrag <Setting name=“Kiosk mode“>1</Setting> und schließen die Datei mit „Datei ➞ Beenden ➞ Speichern“.

Starten Sie nun im Startmenü mit „Alle Programme ➞ FileZilla FTP Client ➞ FileZilla“ wieder die Anwendung und klicken Sie auf „Datei ➞ Servermanager ➞ Verbinden ➞ Abbrechen“. In Zukunft wird bei der Verbindungsaufnahme zu einem kennwortgeschützten FTP-Server dann das entsprechende Passwort abgefragt. Da Filezilla aufgrund der Aktivierung des Kiosk-Modus nur noch mit eingeschränkten Rechten läuft, können Sie Kennwörter auch nicht mehr abspeichern. Die übrigen Kontaktdaten sind von der Änderung allerdings nicht betroffen.