Alexa Auto: So pusht Amazon Alexa fürs Auto

Hans-Christian Dirscherl |
Amazon will die Verbreitung von Alexa in PKWs vorantreiben. Und hat nun ein Alexa Auto SDK für Entwickler veröffentlicht.
image description

Alexa Auto: So pusht Amazon Alexa fürs Auto

BMW

Derzeit arbeiten laut einem Bericht von "The Verge" unter anderem BMW, Ford und Toyota daran, Alexa-Support in ihre Fahrzeuge zu integrieren. Amazon will die Verbreitung von Alexa in Automobilen stärker vorantreiben und hat deshalb jetzt das Alexa Auto SDK veröffentlicht, mit dem Entwickler Alexa in InCar-Infotainmentsysteme integrieren können.

Alexa Auto bietet Unterstützung beim Streaming von Multimedia-Dateien, bei der Steuerung von Smart-Home-Bedienelementen, beim Empfang von Wetterberichten und bei der Integration von Alexa-Skills. Alexa Auto unterstützt darüber hinaus Telefonate und GPS-basierte Navigation sowie die Suche nach Restaurants, Kinos und Geschäften vor Ort. Mit Alexa Auto kann man Musik und Hörbücher von Amazon Music, Audible und iHeartRadio streamen.

2019 wird Alexa bereits in einigen Fahrzeugen nutzbar sein. Zu den ersten Automobil-Herstellern mit Alexa-Support wird BMW gehören – noch im August soll es soweit sein. Aber auch Toyota will Alexa zumindest in seine in den USA verkaufte Infotainmentlösung Entune 3.0 integrieren – zusammen mit Carplay. Panasonic wiederum will eine Lösung für InCar-Infotainmentsysteme mit Alexa und Google Assistent herausbringen. Anker und Garmin entwickeln ebenfalls Nachrüstlösungen mit Alexa für Autos.

So soll Alexa im BMW aussehen und funktionieren