Amazon-Chef und seine Frau lassen sich scheiden. Das könnte teuer werden!

Amazon-Chef Jeff Bezos und seine Frau MacKenzie Bezos lassen sich nach 25 gemeinsamen Ehejahren scheiden. Das gaben beide am Mittwoch in einem gemeinsamen Statement auf Twitter bekannt.

Aus der Ehe gingen vier Kinder hervor. In der Firmenhistorie des Amazon-Konzerns wird McKenzie Bezos gern als diejenige bezeichnet, die Jeff Bezos bei seinem Schritt in die Selbstständigkeit unterstützt habe. Wenn es nach dem Statement auf Twitter geht, scheinen sich beide freundschaftlich trennen zu wollen. Die Scheidung könnte trotzdem recht teuer werden.

Eine große Rolle könnte noch der Wohnort der Bezos spielen: Der US-Bundesstaat Washington, in dem die Bezos leben, gilt als „community property state“. Das bedeutet, dass das gesamte Vermögen, das sich während der Ehe angehäuft hat, am Ende durch zwei geteilt werden müsste. Amazon wurde erst ein Jahr nach der Eheschließung gegründet, somit könnte im Ernstfall MacKenzie Bezos basierend auf dem Amazon-Vermögen von rund 137 Milliarden Dollar auf ihren Anteil pochen. Sie hätte somit Anspruch auf bis zu 66 Milliarden US-Dollar.

Jeff Bezos wäre dann wohl gezwungen, einen Teil seiner Amazon-Aktien zu verkaufen und seinen Anteil am Unternehmen zu reduzieren. Wahrscheinlicher ist jedoch, dass MacKenzie das Familienvermögen nicht so leichtfertig aufs Spiel setzen wird, sondern stattdessen weiterhin auf natürliche Weise anwachsen lassen werde. Einen Rosenkrieg wünscht sich hier wohl keiner der beiden.


Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!