Im Test: AMD Radeon VII

Auf der Habenseite kann die Referenzkarte mit dem neuen Grafikprozessor AMD Radeon VII aka Vega 20 (UVP: 729 Euro) mit einer Rohrechenleistung von 13,8 Teraflops und einem großen und schnellen Videospeicher auftrumpfen: Satte 16 Gigabyte HBM2 erreichen mit 1000 MHz über ein 4096 Bit breites Speicher-Interface eine Speicherbandbreite von einem Terabyte pro Sekunde - heftig! Allerdings erreicht AMD trotz der fortschrittlichen 7-nm-Fertigung nur das Leistungsniveau einer RTX 2080 - dabei bleiben Leistungsaufnahme und Geräuschpegel hoch.
Doch kommen wir gleich zu den Testergebnissen: Wie die folgende Bildgalerie zeigt, erreicht die AMD Radeon VII in neun Spiele-Benchmarks nur ein einziges Mal höhere Bildraten als der direkte Konkurrent Nvidia Geforce RTX 2080 Founders Edition . In Content-Creation-Benchmarks geht die AMD-Karte hingegen in allen Tests als Sieger hervor:

Den Grafikprozessor AMD Radeon VII hat der Hersteller unter dem Codenamen "AMD Vega 20" entwickelt, entsprechend basiert die zugrundeliegende Grafikchip-Architektur auf der Vega-Baureihe und beherrscht noch kein Hardware-Raytracing. Namesgebend für den AMD Radeon VII ist die fortschrittliche 7-Nanometer-Fertigung. Das erlaubt viele Schaltkreise auf kleiner Fläche und damit eine deutliche Verbesserung der Leistung pro Watt. Der Grafikprozessor vereint auf einer Chipfläche von rund 330 Quadratmillimetern 13,2 Milliarden Transistoren. Zum Vergleich: Beim Vorgänger AMD Vega 10 sind es 12,5 Mrd auf 495 mm 2 .

Der AMD Radeon VII verfügt über 3840 Shader-, 240 Textur- und 64 Rasteroperations-Einheiten. Der Base-Takt des Grafikporzessors liegt bei 1400 MHz, die Boost- und Peak-Frequenz beträgt 1750 sowie 1800 MHz. Gewaltig ist der 1000 MHz schnelle HBM2-Videospeicher: Satte 16 Gigabyte, die über ein 4096 Bit breites Speicher-Interface angebunden sind, spendiert AMD allen Radeon-VII-Karten. Damit erreicht der Radeon VII eine Speicherbandbreite von unglaublichen 1 TB/s.An Videoanschlüssen bietet das AMD-Modell 1x HDMI 2.0b sowie 3x Displayport 1.4 an.

AMD Radeon VII: 3x Displayport 1.4 + 1x HDMI 2.0b

© AMD

Die Rechenrohleistung der Radeon VII gibt AMD mit 13,8 Teraflops (FP32) an, auf dem Papier also ein Vorteil gegenüber der RTX 2080 FE mit 10,6 Teraflops - den AMD in der Praxis aber (noch) nicht in FPS ummünzen kann. Außerdem überflügelt die AMD Radeon VII mit 300 Watt auch bei der Leistungsaufnahme den direkten Nvidia-Konkurrenten RTX 2080 FE (225 Watt). Über zwei 8polige PCI-E-Anschlüsse erfolgt die zusätzliche Stromversorgung. Das Lüftergeräusch ist unter Last nicht zu überhören, die Nvidia-Konkurrenz ist hier deutlich leiser unterwegs. Eine Tabelle mit allen relevanten technischen Daten finden Sie am Ende dieses Beitrags.

Oberhalb des Radeon-Logos sitzen die beiden 8-Pin-PCIe-Stromanschlüsse

© AMD

Fazit: Zu dem angepeilten Preis von 729 Euro ist die AMD Radeon VII trotz des gratis Spiele-Bundle aus Devil May Cry 5, Resident Evil 2 und The Division 2 für Gamer keine Alternative zur meist schnelleren RTX 2080 - es sei denn, AMD kitzelt durch ein extrem gutes Treiber-Tuning noch spürbar mehr FPS aus aktuellen Spielen heraus. Aber dazu bräuchte man eine Glaskugel. Gleiches gilt auch für die Zukunftssicherheit des AMD-Chips: Ob in ein zwei Jahren AMDs fetter Speicher oder doch eher Nvidias Raytracing, DLSS & Co. bei Spielen dann von Vorteil sind, kann niemand seriös voraussagen.
Interessant ist eine Radeon-VII-Grafikkarte nach aktuellem Stand eigentlich nur für Spieler, die sie auch produktiv einsetzen - beispielsweise fürs GPU-Rendering, etwa bei der Video- und Bildbearbeitung - hier können die 16 Gigabyte HBM2-Speicher bei Open-CL-optimierter Software ein echter Vorteil sein.

Tabelle zur Seite scrollen für mehr Informationen.

Grafikkarte

AMD Radeon VII

Nvidia RTX 2080 FE

Architektur

Vega 20

Turing

Fertigung

7nm

12nm FinFET

GPU

-

TU104

Basistakt

1450 MHz

1515 MHz

Boosttakt

1800 MHz

1800 MHz

Shader

3840

2944

TMUs

240

184

ROPs

64

64

RT-Kerne

keine

46

Tensor-Kerne

keine

368

SP32-Leistung

13,8 Tflops

10,6 Tflops

Speicher

16 GB HMB2

8 GB GDDR6

Anbindung

4096 Bit

256 Bit

Takt

1000 MHz

1750 MHz

Bandbreite

1024 GB/s

448 GB/s

TDP

300 Watt

225 Watt

Marktstart

07.02.2019

20.09.2018

Preis (UVP)

729 Euro

850 Euro

Straßenpreis

unbekannt

ab 650 Euro

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!