Fritz OS 7 für neue Fritzbox-Modelle und neues Labor

Hans-Christian Dirscherl |
AVM hat Fritz OS 7 für drei weitere Fritzbox-Modelle veröffentlicht. Für zwei weitere Fritzboxen gibt es ein neues Labor.
image description

Fritz OS 7 für drei neue Fritzbox-Modelle

AVM

AVM hat Fritz OS 7 für drei  weitere Fritzbox-Modelle veröffentlicht. Ab sofort bekommen also auch die Fritzbox 7530, Fritzbox 7560 und die Fritzbox 4040 die neue Firmware in der finalen Version als Update angeboten. Das hat AVM via Twitter mitgeteilt. Das Fritz-OS-Update zeigt Ihnen das Webfrontend der Fritzbox über die integrierte Update-Funktion an.

Damit bekommen auch diese Fritzboxen solche Neuerungen wie höhere Geschwindigkeit (auch beim NAS-Betrieb), eine verbesserte Benutzeroberfläche mit übersichtlicherer Anzeige der zur Verfügung stehenden Updates für die einzelnen AVM-Geräte, verbessertes WLAN und erweiterte Mesh-Funktion sowie eine bessere Unterstützung von DECT HAN FUN, das für den Betrieb von Smart-Home-Geräten an der Fritzbox wichtig ist. Bereits seit 24. Juli 2018 steht Fritz OS 7 für Fritzbox 7590 und Fritzbox 7580 zur Verfügung. Für die beliebte Fritzbox 7490 ist die finale Version von Fritz OS 7 dagegen noch nicht verfügbar, hierfür gibt es nur eine Labor-Version.

Neue Labor-Versionen für Fritzbox 6890 LTE und 6820 LTE

Für die Fritzbox 6890 LTE wiederum hat AVM eine neue Labor-Software bereitgestellt. Zu den Verbesserungen dieses Update liegen noch keine Informationen vor, grundsätzlich soll diese Fritzbox mit der nächsten finalen Version von Fritz OS aber den Parallelbetrieb von DSL/WAN und LTE sowie erweiterte Fallback-Szenarien bekommen.

Auf der Fritzbox 6820 LTE kann ebenfalls eine neue Labor-Version von Fritz OS installiert werden, den Download finden Sie hier.

Wie immer gilt: Die Installation und Verwendung der Laborversion von Fritz-OS, die eine Betaversion darstellt, erfolgt auf eigene Gefahr. AVM übernimmt keine Garantie und keine Haftung und gibt auch keinen Support bei der Installation einer Laborversion von Fritz-OS. Diese Laborversion ist zudem nicht für Router geeignet, die von Internetprovidern zur Verfügung gestellt werden. Ausgenommen von dieser Regelung sind laut AVM und 1&1 nur 1&1-Produkte.