Das kleine Palm-Phone passt wirklich in jede Hosentasche.

Das von einem Startup aus San Francisco entwickelte Palm-Phone besticht durch seine geringen Abmessungen. Auf 50 x 97 x 7,4 Millimetern bringen die Macher die wichtigsten Smartphone-Funktionen unter, darunter ein 3,3 Zoll großes HD-Display.

Nun steht auch der Verkaufsstart des Mini-Phones von Palm fest: Ab dem 2. November wird das Gerät in den USA für 300 US-Dollar mit einem zweijährigen Vertrag bei Verizon oder ohne Vertrag für 350 US-Dollar angeboten. Einen eigenen Datentarif benötigt das Palm Phone nicht, es muss jedoch die NumberShare-Funktion bei Verizon für 10 US-Dollar pro Monat hinzugebucht werden.

Das Palm genannte Mini-Smartphone ist nicht als Ersatz für ein echtes Smartphone gedacht, sondern soll dessen Einsatz ergänzen. Es ist primär für die Nutzung von Telefonfunktion, SMS und gelegentliche Schnappschüsse gedacht. Schon die Beantwortung einer E-Mail dürfte auf dem kleinen Bildschirm recht schwierig ausfallen.

Dies sei jedoch so gewollt, schließlich sollen Käufer sich auf die wichtigsten Aufgaben konzentrieren und nicht ständig durch Instagram, WhatsApp oder Facebook abgelenkt werden. Angetrieben wird das Palm-Phone von einem Snapdragon 435 und 3 GB Arbeitsspeicher. Der interne Speicher fällt mit 32 GB recht klein aus. Dafür ist das Gerät vor Staub und Wasser geschützt. Als Betriebssystem kommt eine modifizierte Version von Android 8.1 zum Einsatz.

So bleibt Ihr Smartphone sauber und sicher