LG 32GK850G im Test + Gewinnspiel: Flotter Gaming-Monitor mit G-Sync & 165 Hertz

Bernd Weeser-Krell |
Voll fürs Gaming ausgelegt ist der LG 32GK850G. Die extrem hohe Bildwiederholrate von bis zu 165 Hertz und die Unterstützung der Bildsynchronisierungs-Technik Nvidia G-Sync machen das 32-Zoll-Display zum perfekten Spielkameraden.
image description

LG 32GK850G:Gaming-Miontor mit G-Sync und 165 Hertz

LG

Update vom 2. Juli 2018: Zu gewinnen gab es 5x den Gaming-Monitor LG 32GK850G. Alle Gewinner wurden bereits per E-Mail benachrichtigt. Bitte antworten Sie innerhalb von 14 Tagen auf diese Mail, sonst verfällt der Gewinnanspruch und wir müssen neu verlosen. Und gewonnen haben: Mario F. (Postleitzahl: 55xxx), Christian K. (44xxx), Raschid D. (13xxx), Petra B. (67xxx) und Werner N. (37xxx). Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß mit dem Gaming-Monitor LG 32GK850G.

Der LG 32GK850G passt mit seiner großen Bilddiagonale von 31,5 im 16:9-Format und einer Auflösung von 2560 x 1440 (1440p) sehr gut zum Gamer-Trend von Full-HD hin zu WQHD. Das verwendete VA-Panel mit seinem knapp vier Millionen Bildpunkten weist nur eine geringe Blickwinkelabhängigkeit auf und unterstützt den DCI P3 Farbraum. Für die Hintergrundbeleuchtung des LG-Bildschirms sind weiße LEDs zuständig. Die maximale Bildrate von 144 Hertz lässt sich per Overclocking auf bis zu 165 Hertz zu erhöhen.

Mitmachen & gewinnen: Wir verlosen fünf LG 32GK850G

Gewinnen Sie einen von fünf LG 32GK850G Gaming-Displays im Gesamtwert von über 4000 Euro. Hier geht's zum Gewinnspiel:

Für Smartphones optimierte Gewinnspiel-Anmeldung

Für Desktop-PCs optimierte Gewinnspiel-Anmeldung

Inbetriebnahme und Handhabung

Der LG 32GK850G ist durch seine werkzeuglose Montage schnell aufgebaut und betriebsbereit. Der Fuß lässt sich einfach per Klickmechanismus an den Bildschirm andocken. Dann müssen Sie nur noch den V-förmige Stand mit einer Flügelschraube am Fuß befestigen. Jetzt noch das Videokabel anschließen und dem Gaming-Vergnügen steht nicht mehr im Wege.

Zum Anschluss an die Grafikkarte stehen je ein Displayport- und ein HDMI-Eingang zur Auswahl - G-Sync und die hohen Bildwiederholraten gibt's aber nur über den Displayport. Das Schnittstellenangebot komplettieren zwei USB-3.0-Anschlüsse. Der LG 32GK850G eignet sich durch das Zero-Frame-Design gut für den nahezu rahmenlosen Multi-Monitor-Einsatz. Zudem lässt sich der Gaming-Monitor optimal an den Aufstellplatz anpassen. Er ist drehbar, neigbar und in der Höhe um 110 Millimeter verstellbar.

Zum typischen kantigen Gaming-Design mit roten Applikationen gibt es als Dreingabe noch eine von LG Sphere-Lightning genannte LED-Lichtleiste, die für eine stimmige Beleuchtung beim Spielen sorgt. Sie haben die Auswahl zwischen den drei Modi Basic, Peaceful oder Dynamic Lightning und per Scrollrad lassen sich die Farbtöne White Daylight, White Neutral, Magenta, Red, Nature Green oder Sky Blue einstellen.

Das Bildschirmmenü ist dank tabellarischem Aufbau übersichtlich und bietet zahlreiche Einstellmöglichkeiten - darunter auch viele speziell für Gamer. Die Bedienung erfolgt komfortabel über einen 5-Wege-Joystick an der Unterseite des Panel-Rahmens oder alternativ mittels der Software Onscreen-Control und Maussteuerung.

Spiele-Leistung und Bildqualität

Der LG 32GK850G liefert im Test eine souveräne Gaming-Performance ab. Durch die G-Sync-Technik, die die Bildwiederholraten des Gaming-Monitors mit Nvidia-Grafikprozessoren synchronisiert, laufen auch anspruchsvolle und schnelle Spiele flüssig und ohne Bildfehler wie etwa Bildreißen (Tearing). Für das nötige Tempo jenseits der 100-FPS-Marke sorgt die extrem hohe Bildwiederholrate von bis zu 165 Hertz. Zudem erleichtern diverse elektronische Helfer das Spielerleben:

Der Black Stabilizer hellt dunkle Bildbereiche auf, Dynamic Action Sync optimiert den Input Lag und die Fadenkreuz-Auswahl erhöht die Präzision. Grundlage für die gute Bildqualität sind die hohe maximale Helligkeit von rund 290 cd/qm2 und der kräftige Kontrast von etwa 5800:1. Nur als durchschnittlich zu bewerten ist die nicht ganz homogene Helligkeitsverteilung über den gesamten Bildschirm, was beim Gaming aber kaum auffällt.

Stromverbrauch

Der Energiebedarf liegt durch die Hintergrundbeleuchtung mit weißen LEDs auf recht niedrigem Niveau. Der LG 32GK850G verbraucht bei maximaler Helligkeit unter 50 Watt und im Standby-Modus niedrige 0,8 Watt. Ein echter Netzschalter, der den Gaming-Monitor komplett vom Netz nimmt fehlt jedoch.

TEST-FAZIT: LG 32GK850G

Der LG 32GK850G besitzt alle Features, die ein moderner Gaming-Monitore haben sollte. Kompaktes Zero-Frame-Design, ergonomische Einstellmöglichkeiten und vor allem schnelle Bildraten, G-Sync-Technik für fehlerfreie Bildwiedergabe und hohe Bildqualität. Diese Qualität hat jedoch ihren Preis. Der LG 32GK850G hat einen Listenpreis von 849 Euro, ist im Handel jedoch bereits für rund 800 Euro zu haben.

Pro

+ hohe Gaming-Performance

+ G-Sync-Technik

+ 165 Hertz Bildrate

+ ergonomische Einstellmöglichkeiten

Contra

- kein echter Netzschalter