Palm-Mini-Smartphone erscheint in Deutschland

Denise Bergert |
Das Palm-Mini-Smartphone wird in Deutschland exklusiv über den Mobilfunk-Anbieter Vodafone vertrieben.
image description

Das Mini-Smartphone fällt mit fast 400 Euro recht teuer aus.

Palm

Das unter dem Namen des ehemaligen PDA-Herstellers Palm vermarktete Mini-Smartphone eines US-Startups kommt nach Deutschland. Wie Vodafone in dieser Woche bekannt gibt , wird das Smartphone in limitierter Stückzahl hierzulande exklusiv über den Mobilfunkanbieter vertrieben. Der Preis fällt mit 399,90 Euro jedoch sehr hoch aus.

Das mit „Hightech auf kleinstem Raum“ und als Zweithandy beworbene Gerät erntete zum Launch in den USA überwiegend negative Kritiken. Käufer bemängeln unter anderem die unzureichende Akkulaufzeit und die durch dem integrierten Snapdragon 435 zu schwache Prozessorleistung. Punkten kann das Palm-Phone jedoch durch seine geringen Abmessungen. Mit 50 x 97 x 7,4 Millimetern passt das Gerät in jede Hosentasche. Zugunsten der sehr handlichen Größe bekommen Nutzer jedoch auch nur ein 3,3-Zoll-Display, auf dem das Tippen von E-Mails und Messenger-Nachrichten weitaus schwerer fallen dürfte, als auf aktuellen Phablet-Modellen.

Die übrige Ausstattung liegt mit einer 8- und einer 12-Megapixel-Kamera, drei Gigabyte RAM und lediglich 32 Gigabyte internem Speicher eher im unteren Mittelklassebereich. Als mobiles Betriebssystem kommt eine angepasste Version von Android 8.1 zum Einsatz.