Samsung präsentierte drei Roboter auf der CES 2019

Auf einer Pressekonferenz auf der diesjährigen Elektronik-Fachmesse CES in Las Vegas zeigte Samsung neben TV-Geräten auch andere Produkte, beispielsweise drei neue Roboter mit den Namen „Care“, „Air“ und „Retail“. Dabei soll es sich nicht um Unterhaltungs-Bots handeln, sondern vielmehr, wie die Namen schon erraten lassen, sollen sie dafür Sorge tragen, dass ihre Nutzer sich wohlfühlen;  sie sind also Service-Bots.

Samsung Bot Care: Der Care-Bot soll sich vorrangig an Senioren wenden. Er soll beispielsweise an die Einnahme von Medikamenten erinnern, Gesundheitsbriefings geben und mittels Fingerscans die Vitalwerte überprüfen. Weiterhin kann der Care-Bot Yoga-Stunden geben und sogar den Notruf kontaktieren.

Samsung Bot Air: Er bewegt sich eigenständig durch das Zuhause, überwacht die Qualität der Luft und reinigt diese auch, wenn es von Nöten ist.

Samsung Bot Retail: Der Retail-Bot kann in Gaststätten, Restaurants und Hotels eingesetzt werden. Er ist mit einem Touchscreen ausgestattet, worüber sich beispielsweise das Essen ordern lässt.

Die Bots wurden zwar vorgeführt und man konnte diese auch begutachten, aber eher unter dem Motto: „Nur gucken, nicht anfassen!“. Die Vorführung auf der CES war eher wie ein Proof-of-Concept ausgelegt. Die Bots erinneren dabei an den Roboter Wall-E aus Pixars Computer-Animations-Film. Wie ernst es Samsung in Sachen Robotik wirklich nimmt, darüber gab das Unternehmen keinerlei Auskünfte.

Passend dazu: Sensible Roboter sollen erkennen, was der Mensch will