Youtube-Star Machère zu 32.500 Euro Strafe verurteilt

Panagiotis Kolokythas |
Das Augsburger Amtsgericht hat den bekannten Youtuber Leon Machère wegen Beleidigung von Polizisten verurteilt.
Leon Machère

Leon Machère versetzte Augsburg an einem Wochenende im März 2017 in Aufregung.

Leon Machère - Link zur Großansicht des Bildes

Der bekannte Youtuber Leon Machère ist am Montag vom Amtsgericht in Augsburg wegen der Beleidigung von Polizisten verurteilt worden. Er muss eine Geldstrafe in Höhe von 32.500 Euro zahlen. Einen Einspruch gegen den Strafbefehl lehnte das Gericht ab. Machère selbst war nicht zum Prozess erschienen, wie die Augsburger Allgemeine Zeitung meldet.

Machère wurde aufgrund eines Vorfalls in Augsburg vor knapp über einem Jahr verurteilt. Damals hatte dessen plötzlicher Besuch in der Fuggerstadt für Unruhe gesorgt, zumal der kurzfristig angekündigte Auftritt nicht mit den Behörden vorab abgesprochen worden war. Hunderte Kinder und Jugendliche wollten Machère damals sehen, was der Polizei aber wegen des Sicherheitsrisikos sorgen bereitete. Machère und seine Begleiter mussten damals mit zur Augsburger Dienststelle der Polizei. Im Polizeibericht wurde seinerzeit schon festgehalten, dass Machère Beamte beleidigte. Vor Gericht hieß es nun, der Youtuber habe die Polizisten mit "Du" angesprochen. Später habe er die Beamten in einem Video als "Scheißpolizisten" tituliert.

Die Quittung erhielt Machère nun mit der Geldstrafe in Höhe von 32.500 Euro und der damit verbundenen Verurteilung. Leon Machère heißt mit bürgerlichem Namen Rustem Ramaj und gehört mit über 2,1 Millionen Abonnenten zu den erfolgreichsten Youtubern in Deutschland.

Youtube wird 13 Jahre: Die 10 Top-Clips aller Zeiten