Android: Goolge-Login nun auch ohne Passwort

Google beginnt langsam aber sicher mit der Abschaffung von Passwörtern. Für Android-Smartphones führt Google nun die Möglichkeit ein, denLogin einiger eigenen Dienste durch biometrische Entsperrungen zu vollziehen.

Künftig können Nutzer, auf die Entsperrung anhand des Fingerabdrucksensors oder auch die Entsperrungs-Geste des Sperrbildschirms verwenden um sich in Google-Dienste einzuloggen. Oftmals wurde bei dem Login in Google-Dienste die Passwort-Seite im Internet aufgerufen. Eine Eingabe des eigenen Passworts war hier Pflicht, ab sofort kann allerdings aber auch hier beispielsweise auf die bekannte Fingerabdruck-Entsperrung zurückgegriffen werden.

Das neue Feature basiert auf den FIDO2-Standards, W3C WebAuthn und FIDO CTAP und wurden entwickelt, um eine einfachere und sicherere Authentifizierungsfunktion zu ermöglichen. Die FIDO2-Standards sind das Ergebnis jahrelanger Zusammenarbeit zwischen Google und vielen anderen Organisationen der FIDO Alliance und des W3C. Gegenüber nativen Fingerabdruck-APIs sind die biometrischen Funktionen nun erstmals auch im Web verfügbar. Der Nutzer muss seinen Fingerabdruck nur einmal bei einem Dienst registrieren und kann den Fingerabdruck in der nativen Anwendung als auch über den Webdienst nutzen.

So probieren Sie es selbst aus

  • Öffnen Sie die Chrome-App auf Ihrem Android-Gerät.

  • Navigieren Sie zu https://passwords.google.com

  • Wählen Sie eine Website, um ein gespeichertes Passwort anzuzeigen oder zu verwalten.

  • Befolgen Sie die Anweisungen, um zu verifizieren, dass Sie sich anmelden möchten.

Das Feature ist ab sofort auf Pixel-Geräten verfügbar und wird in den nächsten Tagen auf allen Android 7+-Geräten angeboten.

Auch interessant: Android Q fast fertig - finale Beta ist verfügbar

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!