Brandgefahr: VW ruft Fahrzeuge zurück - ein Golf brannte aus.

Weltweit muss VW laut Spiegel Online rund 118.000 Hybridfahrzeuge zurückrufen. Darunter 42.571 Golf, Tiguan, Passat und Arteon sowie T7 (KBA-Referenznummer: 011696; Hersteller-Code der Rückrufaktion: 93N4). Von diesen 42.571 Fahrzeugen sind wiederum knapp 26.000 in Deutschland zugelassen. Die Fahrzeuge stammen aus den Baujahren 2019 bis 2022. Auch der erst 2021 vorgestellte Multivan T7 ist laut KBA betroffen.

Der Eintrag des Rückrufs in der Datenbank des KBA.

© KBA

Das Problem wird durch eine fehlerhafte Sicherung im Antriebssystem der Plugin-Hybrid-Fahrzeuge verursacht (es handelt sich also um solche Hybride, die eine per Kabel aufladbare Batterie zusätzlich zum Verbrennungsmotor besitzen). Diese Sicherung kann im Überspannungsfall versagen, was wiederum zu einem Brand der Hochvoltbatterie führen kann. Das Kraftfahrtbundesamt (KBA) beschreibt das Problem folgendermaßen: „Fehlerhafte Sicherung kann im Falle eines Kurzschlusses die Gefahr eines Stromschlags und eines Brandes erhöhen.“

Die VW-Werkstätten nehmen laut KBA diese Maßnahme vor: „An den betroffenen Fahrzeugen wird eine zusätzlich schützende Isoliermatte über den Schaltkasten der Hochvoltbatterie angebracht.“

Das KBA betont: „Es ist derzeit 1 Schadenereignis mit Unfallfolge oder Personenschäden bekannt.“

2021 explodierte ein nagelneuer VW Golf VIII Hybrid

Bei diesem "Schadenereignis" handelt es sich um den Vorfall, über den wir 2021 berichtet haben. Im Februar 2021 explodierte ein nagelneuer VW Golf 8 Hybrid und brannte aus: Neuer VW Golf Hybrid explodierte - Grund noch immer unbekannt. Der völlig zerstörte Golf war nur zwei Tage alt und hatte nur 300 Kilometer Gesamtlaufleistung gehabt. Eine erste Stellungnahme von VW ließ alle Fragen unbeantwortet. Wir fragten in den folgenden Monaten mehrmals nach, doch VW verweigerte jede Antwort. Erst heute am 1. April 2022 (kein Aprilscherz!) hat uns ein VW-Sprecher auf Nachfrage bestätigt, dass dieser Brand vom Februar 2021 der Vorfall ist, auf den das KBA in seinem jetzt erfolgten Rückruf verweist.

Noch ein Rückruf wegen Brandgefahr

Der jetzt bekannt gewordene Rückruf ist bereits der zweite Rückruf des VW-Konzerns binnen kürzester Zeit wegen Brandgefahr. Denn unmittelbar vor dem Rückruf der Plugin-Hybrid-Fahrzeuge musste der VW-Konzern bereits weltweit rund 58.000 Verbrennerfahrzeuge von VW, Audi, Škoda und Seat zurückrufen (KBA-Referenznummer: 011703; Hersteller-Code der Rückrufaktion: 10H5). Bei VW sind knapp 32.000 T-ROC, GOLF, PASSAT, TIGUAN, ARTEON aus den Baujahren 2020 bis 2022 betroffen. Bereits 16 Schadensfälle sind laut KBA bekannt!

Der Eintrag des Rückrufs in der Datenbank des KBA.

© KBA

Die Fehlerbeschreibung des KBA lautet: „Ungenügende Befestigung der Motor-Designabdeckung kann zur Berührung mit heißen Teilen und in der Folge zum Brand führen“. Die Lösung des Problems sieht laut KBA folgendermaßen aus: „Design-Motorabdeckung wird entfernt“.