Die Lieferzeit für Canons EOS R3 beträgt bis zu sechs Monate.

Canon Japan hat heute in einer Pressemeldung darauf hingewiesen, dass es aufgrund des globalen Chip-Mangels bei ausgewählten Kamera-Modellen, Objektiven und Zubehörteilen zu Lieferverzögerungen kommen kann. So kann es laut Canon mehr als sechs Monaten dauern, bis die neue Kamera Canon EOS R3 und das Objektiv Canon RF 14-35mm F4 L IS USM ausgeliefert werden, wenn sie Kunden jetzt vor Weihnachten bestellen.

„Wir entschuldigen uns aufrichtig für die lange Wartezeit für unsere Kunden. Wir werden weiterhin Maßnahmen ergreifen, um eine stabile Versorgung mit Produkten zu gewährleisten, damit wir unsere Produkte so schnell wie möglich liefern können. Wir danken Ihnen und bitten um Ihr Verständnis,“ erklärt Canon.

Zu Lieferverzögerungen kann es auch bei den drei Objektiven Canon RF 16mm F2.8 STM, Canon RF 100-400mm F5.6-8 IS USM und Canon RF 400mm F2.8 L IS USM kommen. Die Wartezeit gibt Canon hier jedoch lediglich mit „länger als üblich“ an. Wie lange genau sich Kunden bei der Bestellung dieser Objektive gedulden müssen, ist nicht bekannt. Längere Wartezeiten räumt Canon außerdem für die beiden Zubehörteile Augenmuschel ER-hE und Gegenlichtblende EW-65C ein. Auch gibt das Unternehmen die Lieferzeit mit „länger als üblich“ an.

iPhone 13 weiter knapp – so bekommen Sie trotzdem eines