Facebook-Ausfall beschert Telegram 3 Mio. neue Nutzer

Denise Bergert |
Während der Ausfälle bei WhatsApp und dem Facebook Messenger haben sich viele Nutzer nach einer Alternative umgeschaut.
Telegram

Telegram freut sich während der Facebook-Ausfälle über einen Nutzer-Zuwachs.

Telegram - Link zur Großansicht des Bildes

Gestern klagten zahlreiche Nutzer weltweit über massive Ausfälle bei Facebook, Instagram und den beiden Messengern WhatsApp und Facebook Messenger. Auch heute sind die Server-Probleme längst noch nicht in allen Regionen behoben. Aus diesem Grund haben sich anscheinend sehr viele frustrierte Nutzer nach einer Messenger-Alternative umgeschaut – und haben diese unter anderem in Telegram gefunden. Wie Telegram-Gründer und CEO heute bekannt gab , konnte der Messenger-Dienst innerhalb der letzten 24 Stunden rund drei Millionen neue Nutzer verzeichnen. Ein beträchtlicher Zuwachs für das Unternehmen, das Mitte 2018 rund 200 Millionen aktive Nutzer zählte.

Telegram ist ein kostenloser Messenger, der die Nachrichten seiner Mitglieder verschlüsselt. Anstatt auf ein Werbemodell im Stile von Facebook zu setzten, lebt Telegram aktuell von den Spenden seiner Nutzer. Telegram wirbt damit, die Privatsphäre der Nutzer zu achten und führte eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für Nachrichten bereits im Jahr 2013 ein – drei Jahre vor WhatsApp.

Russland verbietet Krypto-Messenger Telegram