Fritzbox 7590 erhält Fritz OS 7.29

AVM liefert für die Fritzbox 7590 (und auch Fritzbox 7590 AX) ab sofort das neue Fritz OS 7.29 aus. Nach der Fritzbox 6591 Cable und 6660 Cable am 1. November erhält wenige Tage später damit auch die Fritzbox 7590 die Aktualisierung. Damit wird die im Juli erschienene Version 7.28 abgelöst.

Fritzbox 7590 signalisiert die Verfügbarkeit des FritzOS-Updates

Mit Fritz OS 7.29 gibt es dieses Mal keine neuen Funktionen und AVM bezeichnet die Version auch als "Wartungsupdate". Dennoch lohnt die Aktualisierung, weil diverse Bugs behoben und auch kleinere Verbesserungen vorgenommen werden.

Diese Verbesserungen und Bugfixes bringt Fritz OS 7.29 auf der Fritzbox 7590:

Internet:

  • Verbesserung: Aktualisierung von vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen

  • Verbesserung:   Beim Aktivieren des Internetzugriffs auf Speichermedien über FTP/FTPS wird die zufällig vorbelegte Portnummer angezeigt

Telefonie:

  • Behoben: Eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit bei Nutzung von Telefonie über IPv6

  • Verbesserung: Interoperabilität bei Nutzung von verschlüsselter Telefonie erhöht

  • Verbesserung: Verschlüsselte Telefonie robuster gegen Verbindungsverluste

USB:

  • Behoben: Kompatibilität mit Macos 12.0 "Monterey" verbessert

  • Behoben: Kompatibilität mit einigen älteren Geräten (Drucker, Scanner) verbessert

So aktualisieren Sie Ihre Fritzbox 7590

Das Update erhalten Sie am schnellsten nach Eingabe von "fritz.box" im Browser Ihrer Wahl. Loggen Sie sich ein und wechseln Sie dann in der Fritz-OS-Oberfläche in der linken Seitenleiste zu "System" und dann "Update". Im Reiter "Fritz!OS-Version" klicken Sie auf den Button "Neues Fritz!OS suchen".

Fritzbox-Router im Vergleich: Welches ist das beste Modell?

Lassen Sie sich von den angezeigten Neuerungen nicht irritieren (siehe Screenshot oben). Das sind die neuen Funktionen, die bereits mit früheren Versionen eingeführt worden waren. Was sich mit Fritz OS 7.29 ändert, haben wir Ihnen weiter oben schon erklärt.

Alternativ sucht die Fritzbox auch automatisch nach neu verfügbaren Updates und installiert diese dann mit einiger Verzögerung selbst. Dazu muss aber die Auto-Update-Funktion aktiviert sein. Die entsprechende Einstellung finden Sie unter "System, Update" im Reiter "Auto-Update". Hier können Sie auch den Zeitraum einstellen, innerhalb dessen Updates installiert werden dürfen. Ändern Sie die Einstellung nicht, dann aktualisiert sich die Fritzbox nachts, während man schläft. Während des Updates wird auch für kurze Zeit die Internetverbindung getrennt.