Die Update-Politik für Android ist... nervig!

Ein Kommentar von Panagiotis Kolokythas

Und damit meine ich gar nicht, welche ach so tollen Neuerungen die iPhones mit iOS 14 erhalten werden, wie unsere Macwelt-Kollegen gerade nach der WWDC-2020-Keynote von Montagabend so stolz berichten. Geschenkt. Schließlich kriegt die Android-Fraktion ja auch mit Android 11 ein paar Leckerbissen später in diesem Jahr. Aber wissen Sie was? Mit großer Wahrscheinlichkeit besitzen Sie ein Android-Gerät, das diese Android-Neuheiten leider nicht erhalten wird.

5 Jahre Software-Updates bei iOS! Und Android?

Daher ärgert es mich erneut umso mehr, wie Apple seinen Hauptkonkurrenten "Android" vorführt, was die Update-Politik angeht. Denn sogar das iPhone 6S aus dem Jahre 2015 erhält iOS 14. Ja – richtig gelesen. Aus dem Jahr 2015! Im selben Jahr brachte Samsung das Galaxy S5 mit Android 4 auf den Markt, welches nur noch Android 6 als offizielles Update erhielt, ehe es von Samsung schon 2017 aufs Abstellgleis gestellt wurde.

Google liefert fleißig jährlich neue Android-Updates aus, aber das ist vielen Herstellern von Android-Smartphones weiterhin völlig egal. Die meisten Handys bekommen ein bis maximal zwei Jahre lang große Android-Updates. Danach bleiben Sie auf sich allein gestellt. Die Hersteller wollen schließlich neue Geräte verkaufen und schmücken sich dann mit einem „ja – dieses neue Gerät hat auch das neue Android“.

Google kann nicht ordentlich Druck aufbauen, die Hersteller endlich zur Änderung ihrer Strategie zu bewegen – und scheint es irgendwie auch aufgegeben zu haben. Früher veröffentlichte Google regelmäßig auf dieser Website Information darüber, wie weit die unterschiedlichen Android-Versionen verbreitet sind . Darauf verzichtet Google mittlerweile. Wahrscheinlich, weil es Google langsam selbst zu peinlich geworden ist. Laut Statcounter kommt Android 10 aktuell auf nur 18,69 Prozent und Android 9 auf 34,66 Prozent. Und dabei steht Android 11 schon in den Startlöchern.

Auch Android-Nutzer haben das Recht auf lange Update-Garantie

Also Google – da muss sich dringend etwas ändern, wenn Android dauerhaft gegen iOS bestehen will. Auch Android-Käufer haben ein Recht darauf, mit ihrem bis zu über 1.200 Euro teuren Smartphone langfristig glücklich zu bleiben. Die Marktführer Samsung, Huawei, Xiaomi und wie sie alle heißen, sollten weniger auf die nüchternen Verkaufszahlen ihrer Geräte und mehr auf glückliche Android-Nutzer achten.  

Vielleicht bin ich ja auch einfach nur zu streng mit Google und Android. Daher würde mich Ihre Meinung zu diesem Thema interessieren. Schreiben Sie mir doch einfach eine Mail!