HarmonyOS soll Android auf Huawei-Smartphones ablösen.

Mit HarmonyOS arbeitet der chinesische Elektronik-Hersteller Huawei bereits seit einiger Zeit an einem alternativen mobilen Betriebssystem zu Google Android. Entwickler konnten die ersten Testversionen von HarmonyOS bereits ausprobieren. Das Technik-Magazin Atnarr Tech zeigt in einem Youtube-Video, wie sich HarmonyOS im Vergleich zu Android und Apples iOS präsentiert.

Im Gegensatz zu den beiden anderen mobilen Betriebssystem, lässt sich die Darstellung von App-Ordnern auf dem Homescreen individueller anpassen. Ihre Größe ist skalierbar und zeigt so auf den ersten Blick besser, welche Apps sich in den Ordnern befinden. Bei den Schnelleinstellungen, die vom oberen Bildschirmrand heruntergewischt werden können, orientiert sich Huawei an Apples iOS. Je nachdem, an welcher Stelle die Wischgeste am oberen Bildschirmrand gestartet wird, öffnet HarmonyOS die Schnelleinstellungen oder die Benachrichtigungen auf dem Smartphone. Auch die Smartphone-Performance soll unter HarmonyOS mit der Bedienoberfläche EMUI 11 deutlich besser sein als unter Android. Hinzu kommt ein neues Widget-System und Home-Screen-Animationen.

Huawei hat am 21. April mit der Auslieferung der HarmonyOS 2.0 Developer Beta für das Mate-40-Lineup, das Mate X2 und weitere seiner Flaggschiffe begonnen.

Enttäuschung: Harmony OS 2.0 wohl nur ein frecher Android-Klon

Bei HarmonyOS handelt es sich Huawei zufolge um ein plattformübergreifendes Betriebssystem, das nicht nur auf Smartphones, sondern auch auf Rechnern oder Smart-TVs zum Einsatz kommen soll. Mit dem Rollout der finalen Version von HarmonyOS für Smartphones will Huawei im Juni in China beginnen. Wann deutsche Nutzer das neue mobile Betriebssystem ausprobieren können, ist noch unklar.