Hyperloop: Boring Company baut Garagen-Fahrstuhl

Michael Söldner |
Der Prototyp eines gerade im Bau befindlichen Fahrstuhls soll Autos von der Straße zum Hyperloop transportieren.
image description

Der Fahrstuhl soll Autos direkt zum Bahnsteig des Hyperloop transportieren.

boringcompany.com

Der Hochgeschwindigkeitszug Hyperloop soll nicht nur Personen transportieren, sondern auch Autos. Aktuell laufen die Bauarbeiten an einer Strecke, die Chicago mit dem O’Hare International Airport verbindet. Nun hat das Unternehmen vom Hawthorne City Council in Kalifornien die Genehmigung zum Bau einer Garage erhalten, über die sich Autos von der Straße zum Bahnsteig des Hyperloop transportieren lassen. Die als Prototyp konzipierte Garage mit Fahrstuhl wird sich in der Nähe des Hauptquartiers von SpaceX befinden. 

In Entwürfen zeigt die Boring Company die Garage, die über einen Schacht mit dem Tunnel des Hyperloop verbunden ist. Die Fahrzeuge fahren hinein und werden über einen Fahrstuhl nach unten transportiert. Die Bauarbeiten sollen für die unmittelbaren Nachbarn kaum Lärm verursachen. Auch für den Abraum, der beim Bau der Hyperloop-Strecken entsteht, hat Elon Musk bereits eine Verwendung: Er will in sogenannten Boring Brick Stores eigene Ziegel verkaufen, die aus dem abgebauten Material gepresst werden. Diese Steine sollen 10 Cent kosten, werden sie zum Bau günstiger Wohnungen eingesetzt, sollen sie sogar verschenkt werden. Das Geschäft für die Steine werde die Optik eines mittelalterlichen Wachturms erhalten. 

Sie können bald gratis in Elon Musks Hyperloop mitfahren