ID.5 GTX, VW, Volkswagen

Volkswagen zeigt auf der IAA in München vom 7. bis 12. September 2021 erstmals eine serienahe Studie des ID.5 GTX. Nach ID.3 und ID.4, die beide schon erhältlich sind, wird der ID.5 das nächste E-Auto von VW werden. Dabei handelt es sich um ein SUV-Coupé/Crossover auf Basis des "Modularen E-Antriebsbaukastens" (MEB). Der ID.5 GTX ist das erste rein elektrische SUV-Coupé von Volkswagen. Wobei der ID.5 mit dem ID.4 eng verwandt ist.

Die auf der IAA gezeigte Studie trägt das "GTX" im Namen. GTX ist sozusagen das, was GTI bei den Benzinern und GTD bei den Dieselfahrzeugen von VW ist: Das Kürzel soll viel Leistung signalisieren. Dafür besitzt der ID.5 GTX Allradantrieb mit zwei E-Motoren (Dualmotorprinzip; je ein E-Motor an Vorder- und Hinterachse) und 220 kW (299 PS) Gesamtleistung. Diese Maximalleistung wird man bei ID.5 vermutlich genauso wie beim ID.4 nur für höchstens 30 Sekunden abrufen können. Der ID.5 GTX ist nach dem ID.4 GTX das zweite Modell der Produktmarke GTX.

Die theoretische maximale Reichweite liegt bei 497 Kilometern (nach WLTP mit 77 kWh Netto-Batterieenergieinhalt). Ihren Strom bekommen die beiden E-Motoren von der Lithium-Ionen-Batterie zwischen den Achsen. Der rund 4,60 Meter lange ID.5 GTX ist natürlich voll vernetzt, kann Updates Over-the-Air empfangen und hat die Car2X-Technologie an Bord.

Wie so viele moderne E-Autos versucht auch der ID.5 die Betrachter mit Lichteffekten zu erfreuen. Dafür besitzt er das IQ.Light: LED-Matrixscheinwerfer, die ein „intelligent geregeltes Fernlicht generieren“, wie es VW werbewirksam umschreibt. Und weiter im besten Marketingsprech: „Der auf das Volkswagen Logo zulaufende Lichtstreifen wurde auf Fahrer- und Beifahrerseite mit jeweils drei kraftvollen, beleuchteten Wabenelementen kombiniert“. LED-Heckleuchten sind ebenfalls verbaut.

Volkswagen startet den Verkauf des ID.5 GTX im Jahr 2022. Zum Preis sagt VW noch nichts. Für eine erste preisliche Einordnung bieten sich aber die Preise des ID.4 an: Diese beginnen für den Pure (also für den ID.4 in der einfachsten Ausstattung) bei 37.415 Euro. Ein sportlich designtes Coupé liegt preislich in der Regel darüber.

ID.4 GTX: Stärkstes E-Auto von VW ab Sommer erhältlich

VW stellt ID.3 vor: Der Nachfolger von Käfer und Golf

VW ID.3: So viel kostet die günstigste Variante des Elektro-Autos

VW liefert erste ID.3 aus - Start in eine neue Ära

VW-Chef beendet Urlaubsfahrt mit ID.3: Sein Fazit

ADAC-Vergleich: VW ID.3 günstiger als Golf und Tesla

Heute stirbt der VW e-Golf – das erfolgreichste E-Auto von VW