Bank-Kunden sind beliebte Phishing-Ziele

Immer wieder sind Bank-Kunden attraktive Ziele für Online-Betrüger, zuletzt etwas Kunden der Sparkassen, wovor wir auch in diesem Beitrag warnten. Uns erreichte nun der Hinweis auf eine Phishing-Mail, die derzeit auf Kunden der ING-Diba-Bank abzielt.

In der Mail mit einem Betreff wie "iTAN-Verfahren von lNG-DiBa" werden die Angeschriebenen darüber informiert, dass angeblich aus Sicherheitsgründen das ITAN-Verfahren deaktiviert wurde. Sie sollen einen in der Mail enthaltenen Link anklicken. Der führt natürlich zu einer Falle, denn dadurch wollen die Angreifer die Zugangsdaten der Nutzer erbeuten. Der Link sollte auf keinen Fall angeklickt werden. Ignorieren Sie die Mail und löschen Sie diese. Keine Bank würde eine derartige Mail an ihre Kunden verschicken.

Diese Mail lockt Nutzer in die Falle

Konkret heißt es in der Mail (die Fehler haben wir wie in der Mail belassen):
"Liebe Kundin, lieber Kunde, Das iTAN-Verfahren wurde aus Sicherheitsgründen deaktiviert. Befolgen Sie die Anweisungen im untenstehenden Link, um Ihr iTAN-Verfahren schnellstmöglich wiederherzustellen. Hinweis: Zur wiederherstellung des Verfahrens benötigen Sie Ihr Aktivierungsbrief. (( Link )) Vielen Dank für Ihr Verständnis."

Weitere Tipps darüber, wie Sie sich vor Phishing-Angriffen schützen können, finden Sie in diesem Beitrag. Außerdem empfehlen wir Ihnen die Lektüre unseres Artikels: Gefahren und Schutz beim Online-Banking.