Jeff Bezos: 2 Milliarden Dollar für gemeinnützige Fonds

Hans-Christian Dirscherl |
Jeff Bezos, Gründer und Chef von Amazon und reichster Mensch der Welt, gründet mit zwei Milliarden Dollar zwei gemeinnützige Fonds.
image description

Jeff Bezos: 2 Milliarden Dollar für gemeinnützige Fonds

IDG

Jeff Bezos, Gründer und Chef von Amazon und reichster Mensch der Welt, gründet mehrere gemeinnützige Fonds. Bezos gibt zwei Milliarden US-Dollar als Startkapital mit, wie Techcrunch schreibt. Das teilte Bezos via Twitter mit. Bezos gründet die Fonds zusammen mit seiner Frau. Die Non-Profit-Fonds sollen Vorschulkindern und obdachlosen Familien helfen.

Die Fonds tragen den Sammelnamen „Day One Fund“ (eine Anspielung auf die Tag-1-Mentalität, die man pflegt, wenn man etwas Neues beginnt). Davon gibt es zwei Varianten: Der Day 1 Families Fund soll jährlich Belohnungen an Organisationen und Bürgergruppen vergeben, die selbstlos und mit großem Einsatz bedürftigen jungen Familien helfen. Sei es mit einer Unterkunft oder mit Nahrungsmitteln. Der Day 1 Academies Fund wiederum soll sich um die Einrichtung von Vorschulen für einkommensschwache Familien kümmern. Diese Vorschulen sollen durch Montessori inspiriert sein.

Bezos folgt mit seinen beiden Fonds prominenten Vorbildern. So hat auch Facebook-Gründer Mark Zuckerberg eine Art Fonds gegründet. Das bekanntes Vordbild aus der IT-Branche ist aber sicherlich Bill Gates, der zusammen mit seiner Frau Melinda seit vielen Jahren eine gemeinnützige Stiftung betreibt.

Jeff Bezos zahlt übrigens auch 42 Millionen Dollar für ein Uhr, die 10.000 Jahre laufen soll und treibt sein eigenes Raketenbau-Projekt voran, mit dem er Elon Musk Konkurrenz machen will. Die Amazon-Mitarbeiter in Deutschland streiken dagegen immer wieder mal für höhere Löhne.

Amazon-Hack: So viel haben Sie bisher bei Amazon ausgegeben