Viele Produkte sind derzeit knapp oder haben lange Lieferzeiten.

Die wirtschaftlichen Auswirkungen von Corona sind für uns Verbraucher zunehmend spürbar. Denn aktuell hat der deutsche Einzelhandel mit Lieferengpässen zu kämpfen, da viele Transportsysteme überlastet sind. Dies wirft die Frage auf, ob das anstehende Weihnachtsgeschäft in Gefahr ist. Es kann nämlich passieren, dass gewünschte Produkte ausverkauft sind oder wegen langer Lieferzeiten nicht mehr rechtzeitig ankommen. "Schnell sein mit Weihnachtsgeschenken" hatte kürzlich auch die Tagesschau gemeldet.

Samsung Crystal UHD TV im Angebot

Die folgende Produktauswahl basiert auf Aussagen diverser Händler und Hersteller, die Lieferengpässe bei elektronischen Produkten bestätigt haben und unseren eigenen Beobachtungen von Produktverfügbarkeiten.

Diese gefragten Produkte sind knapp (nur noch wenige verfügbar):

  Folgende gefragte Produkte sind noch erhältlich:

Diese Produkte sind derzeit ausverkauft

Ursachen der Produktknappheit

Dabei sind die Gründe für die derzeitige Versorgungsknappheit vielseitig: Zum Einen sind Lieferketten unterbrochen, weil wichtige Containerhäfen wegen Coronaausbrüchen geschlossen wurden oder Stau bei der Abfertigung besteht. Zum Anderen hat sich der Konsum der Bevölkerung verändert: So waren wegen der geänderten Arbeitsbedingungen zu Anfang der Krise Webcams und Laptops oder auch Komponenten wie Grafikkarten schnell ausverkauft.

Heute werden elektronische Produkte wie z.B. Laptops, Spielekonsolen, Drucker, WLAN-Router, Smartphones, Telefone und auch Haushaltsgeräte wie Waschmaschinen und Geschirrspüler verstärkt nachgefragt. Die gestiegene Nachfrage trifft gleichzeitig auf eine eingeschränkte Produktion: Während des Lock-Downs haben Unternehmen weltweit die Produktion und Bestellung bei Zulieferern heruntergefahren. Dies zeigt sich nun um Monate verzögert – beispielsweise am herrschenden Chip-Mangel.

Lieferengpässe bei Amazon

Bei Amazon und anderen Online-Shops sind derzeit einige beliebte Produkte nicht mehr bestellbar oder es werden lange Lieferzeiten angegeben. Etwa werden stark nachgefragte Spielekonsolen wie die Xbox Series X oder PlayStation 5 nur in geringen Chargen angeboten und sind dann teilweise innerhalb von Minuten ausverkauft.

Was bedeuten die Lieferengpässe hinsichtlich Black Friday?

Für den US-Markt hat Amazon schon angekündigt , die Angebotsaktion rund um den Black Friday nach vorne auszudehnen. So soll es nun schon vor der eigentlichen Black Friday-Woche, die am 22.11. startet, Rabatte geben, um die Käufe zu entzerren. Die Botschaft von Amazon ist klar: Kauft so früh wie möglich, damit wir pünktlich liefern können.

Ob es auch bei Amazon Deutschland frühe Black-Friday Angebote geben wird, ist nicht bekannt. Es ist aber davon auszugehen, dass es bereits Anfang November losgehen wird. Im Oktober schon liefen ein paar Tage lang die „Oktoberangebote“ mit Vergünstigungen auf alle Amazon-Geräte wie Fire TV, Echo, Ring und Kindle (aktuell sind die Geräte aber wieder zum Normalpreis erhältlich).

 
Black Friday kommt: So bereiten Sie sich auf die Schnäppchenjagd vor

Quellen:

https://www.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/handel-lieferengpass-produktion-corona-100.html

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/lieferengpaesse-folgen-verbraucher-101.html

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/weltwirtschaft/lieferketten-engpaesse-101.html