Logitech G Cloud: Streaming-Handheld offiziell vorgestellt.

Wie wir bereits berichteten, wird Logitech in Kooperation mit Tencent einen eigenen, auf Android basierenden Handheld, der sich speziell an Cloud-Gaming orientiert, auf den Markt bringen. Logitech hat das Gerät nun offiziell vorgestellt und die Veröffentlichung rückt nun immer näher, wie auch unser Schwesterportal PC-World berichtet.

In Märkten wie den USA lässt sich der Handheld bereits vorbestellen. Dort soll der "Logitech G Cloud" bereits am 18. Oktober 2022 erscheinen. Aktuell lässt der Handheld dort mit einem Rabatt von 50 US-Dollar für 299,99 US-Dollar vorbestellen.

Logitechs G Cloud orientiert sich mit seinem Handheld eher an einer Nvidia Shield als an einem Steam Deck von Valve. Obwohl das Gerät mit Android 11 läuft und somit Zugriff auf unzählige Spiele aus Google Play Store hat, positioniert Logitech das Gerät fast ausschließlich für das Streaming von Spielen. Xbox Game Pass und Nvidia Geforce Now werden beide in der Werbung stark hervorgehoben, ebenso wie die gelungene Steuerungszuordnung. Logitech weist natürlich auf den Play-Store hin, aber eben nur als Möglichkeit, weitere Cloud-Gaming-Dienste herunterzuladen.

Zu den Hardware-Merkmalen gehören ein 7-Zoll-Bildschirm mit Full-HD-Auflösung und 60 Hz sowie einen Snapdragon 720G-Mobilprozessor. Hinweise auf den Arbeitsspeicher sowie Speicherplatz, abgesehen von einer SD-Kartenerweiterung, fehlen auf der Logitech-Webseite.

Die Verbindung erfolgt über WLAN, Breitbandunterstützung gibt es keine. Das Gerät soll nur 463 Gramm wiegen und eine 12-stündige Akkulaufzeit bieten – so ist das Gerät, auf dem Papier nur etwa halb so schwer wie eine Steam Deck und bietet dabei das Doppelte an Akkulaufzeit.

Starttermin in Deutschland noch unklar

Spieler in Deutschland müssen sich allerdings noch gedulden, für den deutschen Markt wurde bisher noch kein Veröffentlichungstermin genannt. Auch der Preis ist für den Markt hierzulande unklar. Dieser wird jedoch mit großer Wahrscheinlichkeit höher als der US-Dollar-Preis ausfallen.