Rasend schnelle SSDs für die HMX 3: WD_BLACK SN850

Die erste PCIe-4.0-SSD von Western Digital im M.2-2280-Format hat es in sich: Die NVMe-SSD WD_BLACK SN850 kommt auf eine sequenzielle Leserate von bis zu 7000 MB/s - dieses Rekordtempo erreicht aktuell nur eine weitere SSD auf dem Markt. Zur schnellsten M.2-SSD der Welt macht die SN850 das Schreibtempo von bis zu 5300 MB/s - da kann die Konkurrenz nicht mehr mithalten. Das gilt auch für den Datendurchsatz: Die Anzahl der Ein- und Ausgaben pro Sekunde, die die NVMe-1.4-SSD verarbeiten kann, liegt bei bis zu 1.000.000 IOPS. Wir verbauen in der Höllenmaschine gleich dreimal das 2-TB-Spitzenmodell der SN850-Baureihe.

Die hohe Geschwindigkeit der WD_BLACK SN850 erreicht Western Digital durch die Kombination aus 3D-Nand-TLC-Speicherzellen und dem G2-Controller mit der - für die schnelle Datenverarbeitung optimierten - Cache-Technologie3. Den Controller hat  Western Digital speziell für den Gaming-Einsatz konzipiert, bei dem es nicht nur auf sehr hohe Datenraten, sondern auch sehr niedrige Zugriffszeiten ankommt. So reduziert die NVMe-SSD die Ladezeiten von Spielen spürbar.

Die WD Black SN850 mit dem RGB-beleuchteten Kühlkörper

© WD

Die WD_BLACK SN850 ist ab sofort in einer "nackten" Version ohne Kühlkörper erhältlich. Western Digital bietet die NVMe-SSDs mit einem Speicherplatz von 500 Gigabyte sowie einem und zwei Terabyte zu Preisen ab 140, 220 sowie 500 Euro an. Der Hersteller gewährt bei einer Gesamtschreibleistung (TBW) von stolzen 300, 600 sowie 1200 Terabyte auf alle SN850-Varianten fünf Jahre Garantie.
Im ersten Quartal 2021 soll zudem eine SN850-Serie mit RGB-beleuchtetem Kühlkörper auf den Markt kommen. Individuelle Farbprofile lassen sich dann mit der kostenlosen Software WD_BLACK Dashboard einstellen.