Die neue Nintendo Switch OLED ist ab dem 8. Oktober 2021 für 350 Euro erhältlich

Nintendo dementiert in einem Tweet energisch, dass es eine „4K Switch Pro“ entwickelt oder entwickelt habe. Der japanische Spielkonsolenhersteller bezieht sich mit seinem Dementi auf einen Bericht von Bloomberg über die Entwicklung einer Switch Pro mit 4K-Amoled-Display.

Aktuelle Nintendo Switch auf Amazon kaufen

Laut Bloomberg hätten weltweit bereits mindestens elf Firmen, darunter der Spielehersteller Zynga, Tools beziehungsweise Software-Entwickler-Kits von Nintendo erhalten, um 4K-Spiele für die neue Switch entwickeln zu können. Mit dieser Nintendo Switch mit 4K-Bildschirm sei aber frühestens spät im Jahr 2022 zu rechnen.

Das alles sei laut Nintendo falsch, Nintendo habe keine Entwicklertools ausgeliefert, mit denen man 4K-Spiele für eine Switch Pro entwickeln könne. Nintendo betont zudem, dass man keine Pläne für eine neue Switch Pro habe, sondern nur die vorhandene Switch mit OLED-Display überarbeitet habe und diese neue Switch ab dem 8. Oktober 2021 erhältlich sein wird. Diese werde aber mit 1080p auflösen. Mehr dazu lesen Sie in dieser Meldung: Nintendo Switch OLED ab 8.10. erhältlich - das ist neu.

Zur Nintendo Switch Pro kursieren schon seit Monaten viele Gerüchte. Deren wesentliches Feature soll eben die 4K-Unterstützung sein. Außerdem soll sie eine neue KI-Rendering-Technologie für eine höhere Bildrate und eine schärfere Grafik mit mehr Details sorgen.

Nintendo Switch Pro: Weitere mutmaßliche Details


Nintendo Switch Pro angeblich ab 4. Juni vorbestellbar

Switch Pro: Neue Details zur verbesserten Version

Nintendo Switch Pro: Neuer Nvidia-Chip mit DLSS-Support


Nintendo Switch Pro: Hinweise auf Release Anfang 2021

Switch Pro baut angeblich auf Tegra-Orion-Chip

Nintendo Switch: Test, Ausstattung, Preis, Release