Auf dem betagten iPhone 7 lässt sich mit etwas Aufwand Ubuntu 20.04 installieren.

Wer sein iPhone mit einem Jailbreak versieht, gibt dafür zwar viele Sicherheitsmechanismen von Apples Betriebssystem iOS auf, kann im Gegenzug aber auch Anwendungen und Tweaks installieren, die Apple normalerweise verbietet. Ein Nutzer namens „newhacker1746“ hat die neuen Freiheiten eines Jailbreaks auf die Spitze getrieben und auf seinem iPhone 7 das kostenlose Betriebssystem Ubuntu installiert. Grund für diese Experimente war ein Defekt des Geräts, welches aufgrund eines Fehlers im internen Speicher nicht mehr recht funktionieren wollte. Über eine USB-LAN-Verbindung wollte der Nutzer als Reaktion ein anderes Betriebssystem installieren. 

Voraussetzung für die Installation ist ein iPhone 7 mit dem Jailbreak-Programm „checkra1n“. Nur der im iPhone 7 verbaute A10-Fusion-Chip scheint mit Ubuntu kompatibel zu sein, auf neueren Geräten dürfte die Installation des alternativen Betriebssystems daher scheitern. Das Aufspielen ist dennoch sehr kompliziert. Eine umfangreiche Anleitung zur Installation von Ubuntu 20.04 stellt „newhacker1746“ auf Reddit zur Verfügung . Außerdem zeigt er in einem kurzen Video , dass sein iPhone 7 tatsächlich bis zu einer Eingabeaufforderung bootet. Einen praktischen Nutzen dürfte der Erfolg aber wohl nur für sehr wenige Nutzer bieten.

Ubuntu 20.04 LTS Focal Fossa: Neuerungen, Release, Download