OnePlus setzt beim OnePlus 8 voraussichtlich auf ein Display mit 120 Hz.

Im Rahmen der Consumer Electronics Show (CES) in der vergangenen Woche in Las Vegas hat OnePlus-CEO Pete Lau gegenüber dem IT-Blog The Verge neue Details zur nächsten Smartphone-Generation von OnePlus bestätigt. Die neuen Handys des chinesischen Herstellers – darunter das OnePlus 8 – sollen allesamt auf Displays mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz setzen. Laut Lau will das Unternehmen damit „das beste Smartphone-Display 2020“ abliefern.

Den Angaben zufolge hat OnePlus bei der Entwicklung des OLED-Bildschirms mit Elektronik-Hersteller Samsung zusammengearbeitet. OnePlus habe außerdem an Android gewerkelt und die Animationen des mobilen Betriebssystem verbessert, damit diese mit 120 Hz flüssiger wirken. OnePlus will außerdem auf einen eigenen MEMC-Chip (motion estimation / motion compensation) setzen, der zusätzliche Frames für Videos berechnet, damit diese ebenfalls mit 120 Hz abgespielt werden können. Laut OnePlus lässt sich der Chip für Motion-Smoothing auf dem Smartphone auf Wunsch in den Optionen aktivieren oder deaktivieren.

OnePlus ist nicht der erste Smartphone-Hersteller mit einem 120-Hz-Display. Das ROG Phone 2 und das Razer Phone 2 warten mit ähnlichen Spezifikationen auf. Die neue Galaxy-S-Generation von Samsung, die im Februar enthüllt werden soll, setzt den Gerüchten zufolge ebenfalls auf ein 120-Hz-Display.