Klopapierrechner online: So lange halten Ihre Klopapier-Vorräte

In Krisenzeiten wie der aktuellen Corona-Pandemie (Live-Tracker der Ausbreitung) braucht man vor allem – Klopapier. Online-Klopapierrechner helfen bei der Planung. Den Klopapierrechner gibt es in einer deutschsprachigen Variante und in einer englischsprachigen Version. Bemerkenswert: Die deutsche Variante unterscheidet sich deutlich von der englischen. So funktioniert der deutsche Klopapierrechner:

Sie stellen zunächst auf einem Schiebregler ein, wie viele Klopapierrollen Sie noch zu Hause haben. Dann geben Sie ein, wie viele Blätter auf einer Klopapierrolle sind.

"Wie oft am Tag gehst du kacken?"

Danach kommen zwei etwas delikate Fragen: „Wie oft am Tag gehst du kacken?“ und „Wie oft am Tag gehst du pissen?“. Zwei sehr spezielle Fragen schließen sich in der deutschen Version daran. Diese sind aber durchaus berechtigt, denn die dabei abgefragten Antworten beeinflussen durchaus die Häufigkeit der Darmentleerung: „An wie vielen Tagen in der Woche hast du Bierschiss?“ und „An wie vielen Tagen in der Woche isst du unvernünftig scharf?“.

Je nachdem, wie Sie die Schieberegler auf die Fragen hin bewegen, ändert sich die Anzeige der Tage am oberen Bildschirmrand. Sie sehen also in Echtzeit, wie eine Antwort von Ihnen die Durchhaltefähigkeit Ihrer Klopapierreserven beeinflusst.

Die Seite hat durchaus einen ernsten Hintergrund. Die Macher wollen damit vor egoistischen Hamsterkäufen warnen. Denn auch andere Menschen brauchen Klopapier.

Die englische Variante besteht zunächst nur aus zwei Fragen: „Wie viele Rollen haben Sie?“ und „Wie oft gehen Sie am Tag auf die Toilette?“. Klickt man aber auf „Advanced Options“, dann erscheinen weitere Fragen, die sich inhaltlich allerdings von den Fragen der deutschen Variante deutlich unterscheiden. Sie sind milder und eher auf Menschen in der Quarantäne zugeschnitten als spaßig zu sein.