Osmo Mobile 3 von DJI lässt sich zusammenklappen.

DJI hat mit dem Osmo Mobile 3 einen neuen Smartphone-Gimbal vorgestellt. Im Gegensatz zum Vorgänger-Modell verfügt das Gadget über ein zusätzliches Scharnier, wodurch es sich kleiner zusammenfalten lässt. Gewicht und Akkulaufzeit wurden ebenfalls verbessert. Bei einem Gewicht von 405 Gramm soll der Gimbal auf eine Laufzeit von etwa 15 Stunden kommen. Der Vorgänger brachte es noch auf 485 Gramm. Über die DJI Mimo-App lassen sich zudem viele Spezialeffekte verwenden, dazu kommen Schnittvorlagen, Musik, Übergänge und Farbmodi. Anfänger sollten damit schnellere Erfolge feiern. Praktisch: Der Selbstauslöser lässt sich mit einem Peace-Zeichen per Gestensteuerung aktivieren.

Osmo Mobile 3 bietet zudem vier weitere Modi namens Sport, Time Lapse, Time Motion und Hyper Lapse. In den Sportmodus geschaltet, soll der Gimbal schneller auf Bewegungen reagieren. Time Lapse und Time Motion sind hingegen Zeitraffermodi mit und ohne automatische Bewegung. Wer einen Hyper Lapse startet, muss den Gimbal samt Kamera selbst bewegen. Die Aufhängung erlaubt außerdem Panoramaaufnahmen ohne störende Wackler. DJI will Osmo Mobile 3 in Kürze in den Handel bringen. Für 110 Euro erhalten Käufer den Gimbal, für 20 Euro mehr liegen dem Paket ein Stativgriff sowie eine Transporttasche bei.

DJI Osmo Pocket: Kamera auf 3-Achsen-Gimbal

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!