Flores ist der neue Operator aus Season 1 "Crimson Heist".

Im Rahmen seiner "Game and Community Celebration" hat Publisher Ubisoft am Wochenende einige Details zum mittlerweile sechsten Jahr des Online-Multiplayer-Taktik-Shooters "Rainbow Six: Siege" bekannt gegeben . Auch 2021 wird das Spiel in vier Seasons unterteilt, die jeweils einen neuen Operator, einen Event und einen neuen Battle Pass mitbringen. Anstatt neuer Mehrspieler-Karten, können Fans 2021 jedoch nur auf überarbeitete Versionen bereits existierender Maps hoffen.

Den Anfang macht mit Season 1 "Crimson Heist" in den nächsten Wochen eine überarbeitete Fassung der Karte "Border". Zusammen mit dem Map-Rework erscheint auch der neue Operator Flores aus Argentinien. Sein Gadget ist die RCE Ratero-Drohne in vierfacher Ausführung. Sie ist mit Fernzünder und einem Sprengsatz ausgerüstet und fungiert so als ferngesteuerte Bombe. Die Detonation wird nicht nur unverstärkten Wänden und Gadgets, sondern auch Operatoren gefährlich. Die Explosion in unmittelbarer Nähe kann tödlich sein. Die Karte "Border" wurde leicht überarbeitet, bietet neue Rotationen und eine Außentreppe. Ebenfalls neu in Season 1 ist die Sekundärwaffe Gonne-6. Sie steht für bestimmte Angreifer zur Verfügung. Sie hat nur über einen einzigen Schuss, dieser zerstört jedoch zuverlässig unterschiedlichste Verteidiger-Gadgets.

In den Seasons 2, 3 und 4 folgt jeweils ein Operator. In Season 2 stammt dieser von einem indigenen Volksstamm aus Nordamerika, in Season 3 aus Kroatien und in Season 4 aus Irland. In der zweiten Season folgt außerdem eine überarbeitete Version der Karte "Favela" und in Season 4 ein Rework von "Outback". Geplant sind für 2021 außerdem Gameplay-Anpassungen wie die Möglichkeit, nach dem eigenen Tod noch seine Drohne steuern zu können oder als Angreifer nach dem Rundenstart noch einmal die Klasse zu wechseln.