So könnte das Galaxy Z Fold 4 aussehen.

Voraussichtlich im August oder September 2022 veröffentlicht Samsung mit dem Galaxy Z Fold 4 und dem Galaxy Z Flip 4 zwei neue Falt-Smartphones. Smartprix und der Leaker Onleaks haben in dieser Woche erste inoffizielle Render-Bilder und ein 360-Grad-Video des Galaxy Z Flip 4 veröffentlicht .

OLED-Panels mit hohen Bildwiederholfrequenzen

Die Bilder und das Video sollen zeigen, wie Samsung das Design des Foldables im Vergleich zum Galaxy Z Fold 3 aus dem Jahr 2021 weiterentwickelt hat. Im aufgefalteten Zustand bietet das Smartphone ein Display im 7,6-Zoll-Format. Zusammengeklappt im Format eines klassischen Handys kann das Front-Display mit 6,2 Zoll genutzt werden. Bei beiden Bildschirmen soll es sich um OLED-Panels mit hohen Bildwiederholfrequenzen handeln. Die Gerüchteküche geht außerdem von einer verbesserten Selfie-Kamera aus, die unter dem großen Display verbaut ist.

Neues Kamera-Design

Das Galaxy Z Fold 4 soll über die Abmessungen 155 x 130 x 7,1 Millimeter verfügen. Beim Vorgänger waren es 158,2 x 128,1 x 6,4 Millimeter. Die leicht geänderten Werte führen auf den ersten Blick dazu, dass das Display geringfügig größer wirkt. Die augenscheinlichste Design-Änderung nimmt Samsung jedoch an der Rückseiten-Kamera vor. Das Modul besteht aus drei hervorstehenden und übereinander angeordneten Linsen, die an das Galaxy S22 Ultra erinnern. In allen übrigen Bereichen scheint Samsung dem Design des Vorgängers treu geblieben zu sein.