Die neue RAM-Plus-Funktion könnte auch auf älteren Galaxy-Geräten Einzug halten.

Mit seiner neuen RAM-Plus-Funktion verpasst Samsung ausgewählten Smartphone-Modellen einen Turbo-Modus. Der physische Arbeitsspeicher wird dabei durch virtuellen RAM ergänzt, was sich beispielsweise bei der Nutzung mehrerer Apps gleichzeitig auf die Geschwindigkeit des Smartphones auswirkt. Aktuell ist RAM Plus für das Galaxy A52s und das Galaxy Z Fold 3 verfügbar.

Die zweite Beta-Version von Android für das Galaxy S21 sowie One UI 4.0 Beta von Samsung geben jedoch Hinweise auf die Zukunft von RAM Plus . Darin wird das Feature als fester Bestandteil des mobilen Betriebssystems aufgeführt. Hier liegt die Vermutung nahe, dass alle Samsung-Smartphones, die das Update auf Android 12 erhalten werden, künftig auch von RAM Plus profitieren könnten. Die größten Auswirkungen dürfte das Feature wohl für Smartphones aus der Einsteiger- und Mittelklasse haben, die standardmäßig mit weniger Arbeitsspeicher ausgestattet sind.

Derzeit ist die zweite Beta für alle Teilnehmer des Beta-Programms in China, Deutschland, Indien, Polen, Südkorea, Großbritannien und den USA verfügbar. Der Download steht für das Galaxy S21, das Galaxy S21 Plus und das Galaxy S21 Ultra bereit.