Tesla Cybertruck: Mit 4(!) E-Motoren, extremer Drehmomentkontrolle für jedes Rad & Krabbenmodus

Der Tesla Cybertruck wird bei der Anzahl der Motoren alles schlagen, was Tesla bisher im Angebot hat und auch die meisten, wenn auch nicht alle, anderen weltweit erhältlichen Elektro-Autos deklassieren. Denn der Cybertruck soll zum Verkaufsstart zunächst nur in einer Topversion mit vier Elektromotoren erscheinen.

Je ein Elektromotor treibt dabei unabhängig von den anderen Motoren ein Rad an. Elon Musk schreibt auf Twitter wörtlich: „Die anfängliche Produktion wird eine 4-Motoren-Variante sein, mit unabhängiger, extrem schnell ansprechender Drehmomentkontrolle für jedes Rad“.

Zudem kursiert das Gerücht, dass Tesla intern darüber diskutiert, ob es überhaupt eine Cybertruck-Variante mit nur einem Elektro-Motor produzieren soll. Oder ob es den Cybertruck nur mit 2, 3 oder 4 Motoren geben soll. Zu dieser Frage äußerte sich Musk nicht, er machte nur klar, dass der Cybertruck mit vier Motoren und somit in der Topversion in den Verkauf starten werde.

Musk betonte zudem, dass sowohl Vorder- als auch Hinterachse steuerbar sein werden und der Cybertruck sich somit auch diagonal wie eine Krabbe fortbewegen werde könne. Perfekt fürs Einparken… Eine derartige Lenkung verbunden mit der Möglichkeit auch schräg zu fahren besitzt beispielsweise auch der Hummer EV (1000 PS, 15.591 Nm).

Die Serienfertigung des Cybertrucks, des ersten Pickups von Tesla, soll 2022 anlaufen Tesla hatte auf seiner US-Seite lange Zeit Informationen zum kommenden Cybertruck veröffentlicht. Doch diese Daten hat Tesla im Oktober 2021 entfernt. Nach dem jüngsten Tweet von Musk sieht es nun aber so aus, dass der Cybertruck zunächst nur in einer extrem hochpreisigen Variante starten werde. Wer den Cybertruck dagegen zum Beispiel nur mit zwei Motoren kaufen will, wird demnach noch länger warten müssen.

Den Cybertruck hatte Tesla im November 2019 vorgestellt. Dabei gab es eine kuriose Panne. Die Abmessungen des elektrischen Pickups sind für europäische Verhältnisse gigantisch: 1,9 Meter hoch, 5,89 Meter lang, 2 Meter breit. Obwohl ein derart mächtiger Pickup typischerweise für den US-Heimatmarkt von Tesla gedacht ist, hatte Musk bereits angekündigt, dass  - eine kleinere Variante – auch in der EU verkauft werden soll. Mit einem Prototyp des Cybertrucks hat Musk übrigens schon einen kleinen Unfall gebaut.

Tesla: Elon Musk verrät neue Details zu Teslas Pickup