Donald Trump

Donald Trump sagt noch schnell „Vielen Dank“, dreht sich um und geht. Die Pressekonferenz ist damit abrupt zu Ende. Der Grund sind mal wieder Trumps fragwürdige Ansichten zu Covid-19.

Schon relativ früh während der Coronakrise hatte Donald Trump sich für die Verwendung des Malariamedikaments Hydroxychloroquin zur Behandlung von Covid-19 ausgesprochen. Obwohl Mediziner davon abraten, weil Hydroxychloroquin offensichtlich wirkungslos gegen die durch SARS-CoV-2 verursachte Krankheit Covid-19 ist und zudem ernste Nebenwirkungen verursachen kann. Doch Trump ist unbeirrbar und wirbt weiter für Hydroxychloroquin.

Auf Twitter teilte Trump jetzt ein Video, in dem für den Einsatz von Hydroxychloroquin gegen Covid-19 und gegen das Tragen von Schutzmasken geworben wurde. Twitter löschte daraufhin diesen Tweet wegen der darin enthaltenen „Falschinformation“, wie The Vice berichtet. Auch Trumps Sohn Donald Trump Junior warb auf Twitter für den Einsatz von Hydroxychloroquin gegen Covid-19. Zudem wurde in dem von Trumps Sohn via Twitter geteilten Video der Einsatz von Mund-Nasenschutz-Masken kritisiert. Twitter hat daraufhin den Zugriff auf das entsprechende von Donald Trump Junior geteilte Video und auch gleich das ganze Twitterkonto des Trump-Sohnes für 12 Stunden gesperrt , wie The Verge berichtet. Donald Trump Junior musste den fragwürdigen Tweet erst löschen, um die Sperre seines Twitterkontos aufzuheben.

Auf der oben erwähnten Pressekonferenz stellte nun eine Journalistin kritische Nachfragen zu Trumps Tweets zu Hydroxychloroquin. Woraufhin Trump die Pressekonferenz abbrach und den Raum verließ, wie CNN berichtet.

Donald Trump ist darüber verärgert und schimpft auf Twitter gegen Twitter.