Die U. S. Space Force hat jetzt eine eigene Hymne.

Die Raumfahrtabteilung der US-Streifkräfte, genannt Space Force , hat jetzt eine eigene Hymne. Diese ist zwar nicht so abstrus wie die aus der gleichnamigen Serie mit Steve Carell, aber dennoch gewöhnungsbedürftig.

Semper Supra , benannt nach dem gleichnamigen Motte der Behörde, wurde von aktiven und ehemaligen Mitgliedern des Militärs, die auch in verschiedenen Musikgruppen des Militärs aktiv waren, komponiert und getextet.

"Und so war es eine ziemlich lange Zeit der Arbeit, weil ich sichergehen wollte, dass alles, was in dem Song vorkommt, alle Fähigkeiten, mit denen unsere Space Force zu tun hat, angemessen repräsentiert und dass ich die Mission oder die Vision dessen, was die Space Force tut, nicht durcheinander bringe" , so Space Force General John Raymond im Ankündigungsvideo.

Über die Alltagstauglichkeit des Musikstücks lässt sich sicher diskutieren, wie auch die Kommentare auf Youtube zeigen (übersetzt):

- Das klingt wie ein Lied, das im Radio der Unterkunft gespielt wird, wenn man zu Beginn eines Fallout-Spiels erwacht. (Karl Tanner)

- Ich finde es toll, dass dieser Space-Age-Song für die Weltraumstreitkräfte klingt, als wäre er 1883 geschrieben worden. (Binnska Wibble)

Die Lyrics der Hymne lauten:

"We're the mighty watchful eye, Guardians beyond the blue, The invisible front line, Warfighters brave and true. Boldly reaching into space, there's no limit to our sky. Standing guard both night and day, We're the Space Force from on high."

Die U.S. Space Force wurde Ende 2019 unter dem damaligen US-Präsidenten Donald Trump von einer Unterabteilung der Air Force zu einer eigenen Teilstreitkraft erhoben. Sie arbeitet unter anderem mit privaten Weltraumorganisationen wie Space X (Elon Musk) und Blue Origin (Jeff Bezos) zusammen.

US Space Force: Logo und Motto bekannt gegeben