Huawei überholt erstmals Samsung bei den Smartphone-Verkäufen.

Bislang konnte sich der südkoreanische Konzern Samsung mit dem Titel des weltweit größten Smartphone-Herstellers schmücken. Das Unternehmen verkaufte in den vergangenen Jahren die meisten Handys weltweit. Diesen Titel macht Samsung nun jedoch der chinesische Konkurrent Huawei streitig. Wie das Marktforschungsunternehmen Canalys mit seinen aktuellen Zahlen bestätigt, verkaufte Huawei im zweiten Quartal 2020 erstmals weltweit mehr Smartphones als Samsung.

Bei Huawei brachen die Zahlen im Vorjahresvergleich zwar um fünf Prozent auf 55,8 Millionen Geräte ein, damit landet das Unternehmen jedoch immer noch auf dem ersten Platz. Bei Samsung wirkte sich die Corona-Pandemie mit einem Verkaufsrückgang von 30 Prozent weitaus stärker aus. Trotzdem konnte der Konzern im Zeitraum von April bis Ende Juni 2020 weltweit noch 53,7 Millionen Smartphones verkaufen.

Huawei hat mehr als 70 Prozent seiner Smartphones in China verkauft. Das Land war von der Corona-Krise weitaus weniger betroffen wie andere Regionen. Samsung ist in China eher ein kleines Licht. Aus diesem Grund hat das Unternehmen auch stärker unter der Corona-Pandemie zu leiden, da die Nachfrage in anderen Ländern stärker zurückging.