Windows-10-Update "21H1" wird in Kürze veröffentlicht

Das "Windows 10 Mai 2021 Update" ist laut Angaben von Microsoft fertig. Wie Microsofts Windows-10-Manager Brandon LeBlanc in einem Blog-Beitrag mitteilt, gilt die Entwicklung als abgeschlossen. Man gehe aktuell davon aus, dass Windows 10 21H1 Build 19043.928 auch die finale Build-Version ist. Diese Build-Version hatte Microsoft am 19. April für Windows Insider bereitgestellt. 

Dieser Build wird dann - wenn keine größeren Probleme mehr auftauchen - als Windows 10 Version 21H1 beginnend ab Mai an alle Windows-10-Nutzer ausgeliefert. Wie in den vergangenen Jahren sind auch für das Jahr 2021 zwei große Funktionsupdates für Windows 10 im Frühjahr (Windows 10 Version 21H1) und im Herbst (Windows 10 Version 21H2) geplant. Die Windows Insider sind übrigens schon einen Schritt weiter und erhalten quasi die 21H2-"Bits", denn die Build-Nummer 19043.964 wurde früher in dieser Woche zum Testen freigegeben.

Wann erhalte ich Windows 10 Mai 2021 Update?

Konkret spricht Microsoft weiterhin von einer baldigen Verfügbarkeit noch innerhalb der ersten Jahreshälfte 2021. Wir gehen davon aus, dass die ersten Nutzer bereits im Mai 2021 das Update erhalten. Zunächst dürfen es dann wieder die Nutzer installieren, die aktiv in Windows Updates den "Nach Update suchen"-Button reglmäßig anklicken und damit die Bereitschaft signalisieren, neue Updates schneller erhalten zu wollen.

Ähnlich wie bereits Windows 10 Version 20H2 wird sich auch das Mai-Update bequem und schnell wie andere Windows-Update-Aktualisierungen installieren lassen. Die Zeiten, in denen die Halbjahres-Updates ewig lang für die Installation brauchten, sind vorbei.

Was bringt eigentlich Windows 10 Mai 2021 Update an Neuerungen?

Die Frage lässt sich kurz und einfach beantworten: Nicht viel Neues. Bereits im Februar hatte Microsoft erklärt, dass Windows 10 Version 21H1 nur ein vergleichsweise kleines Update wird, was die Anzahl der Neuerungen und Verbesserungen angeht. Damit bricht Microsoft eigentlich eine Tradition, denn bisher waren die Frühjahrs-Updates umfangreicher als die Herbst-Updates.

Grund dafür ist, dass Windows 10 mit der Version 21H2 die umfangreicheren unter dem Codenamen "Sun Valley" geplanten Änderungen am Desktop vornehmen wird. Dann wird sich auch optisch viel Neues auf dem Windows-10-Desktop den Nutzern  offenbaren, denn Windows 10 soll grundlegend optisch verjüngt und damit modernisiert werden.

Ein weiterer Punkt, der die Windows-10-Entwickler derzeit arg zeitlich beansprucht, ist die Fertigstellung von Windows 10X, dessen Veröffentlichung sich immer wieder verzögert hat und jetzt statt für Frühling für den Sommer geplant ist.

Andrerseits bringt Windows 10 Mai 2021 (Windows 10 Version 21H1) aber auch kleinere, spannende Neuerungen mit. Etwa ein neues Tool zur SSD-Überwachung, den Multikamera-Support für Windows Hello, die Beschleunigung des Kopiervorgangs bei über 400 MB großen Dateien und viele, weitere kleinere Verbesserungen, die wir Ihnen in diesem Beitrag vorstellen.

Welche Windows-Version habe ich? So finden Sie es heraus