Windows 11 2022 Update ist jetzt verfügbar.

Das erste große Update für Windows 11 ist ab sofort offiziell verfügbar. Das Update, welches unter der Bezeichnung Update 22H2 entwickelt und dann im August 2022 umbenannt wurde, aktualisiert Windows 11 auf Windows 11 2022 Update. Mit an Bord ist überraschend eine neue Funktion, die den Namen "Smart App Control" trägt. Dazu später mehr.

Nicht geschafft hat es dagegen in Windows 11 2022 Update – vorerst – die Registerkarten-Funktion im Datei-Explorer. Hier müssen wir uns also noch etwas in Geduld üben, obwohl wir im März 2022 berichtet hatten, wie man mit einem Trick diese Funktion in damals erhältlichen Vorabversionen von Windows 11 freischalten kann. Mehr dazu weiter unten im Abschnitt "So geht es weiter mit großen und kleinen Updates für Windows 11".

So erhalten Sie das Windows 11 2022 Update (Windows 11 22H2)

Microsoft stellt das kostenlose Windows 11 2022 Update sowohl für Windows 10 als auch für Windows 11 zur Verfügung. Sie können also auch direkt von Windows 10, falls gewünscht, kostenlos zu Windows 11 2022 Update wechseln.

Das Windows 11 2022 Update erhalten Sie über Windows Update. Wenn Sie es unbedingt sofort haben möchten, gehen Sie einfach in die Windows-Einstellungen, dann zu Windows Update und wählen Sie "Nach Updates suchen" aus. Alternativ können Sie Ihren PC auch einfach eingeschaltet und mit dem Internet verbunden lassen. Microsofts Telemetrie sollte die Fähigkeiten Ihres PCs bereits kennen und das Update an ihn weiterleiten, wenn er die Spezifikationen erfüllt.

Windows 11 2022 Update ist zwar ab sofort offiziell verfügbar, wird aber nicht sofort zeitgleich an alle Nutzer ausgeliefert!

"Der maßvolle und schrittweise Rollout wird das Update über Windows Update anbieten, wenn die Daten zeigen, dass Ihr Gerät bereit ist, denn unser Ziel ist es, ein qualitativ hochwertiges Update-Erlebnis zu bieten", erklärt Microsoft und weiter: "Wir werden die Verfügbarkeit des Updates in den ersten Wochen erhöhen, während wir die 'Qualitätssignale' überwachen."

Das steckt in Windows 11 2022 Update

Das Windows 11 2022 Update (22H2) fügt nur einige neue Funktionen in Windows 11 hinzu, vielleicht aber nicht die Funktionen, auf die die meisten Nutzer gehofft hatten.

Zu den wichtigsten Änderungen gehören neue Ordner im Startmenü, eine Überarbeitung der Nutzeroberfläche des Datei-Explorers, eine Snap Bar und wichtige Verbesserungen bei den Eingabehilfen, einschließlich KI-generierter Live-Untertitel für auf dem PC gespeicherte Videos. Zusätzlich wird die Kernisolierungsfunktion standardmäßig aktiviert, diese kann allerdings die Leistung des Systems mindern!

Im Startmenü dürfen nun Ordner angelegt werden, in denen jeweils mehrere Anwendungen abgelegt werden können. Somit passen jetzt mehr Anwendungen in das Startmenü als bisher. Wir vermissen aber weiterhin die von Windows 10 her bekannte Möglichkeit, die Größe der Einträge im Startmenü zu verändern. Vielleicht reicht Microsoft dies ja später noch nach.

Praktisch: Die neue Snap-Leiste

Eine schöne Verbesserung gibt es dagegen bei der Snap Bar: Wenn Sie ein Fenster an den mittleren, oberen Rand des Bildschirms ziehen, werden die verfügbaren Snap-Optionen zur Auswahl gestellt. Wenn Sie eine Anwendung auf einem Teil des Bildschirms einrasten lassen, können Sie die verbleibende Desktop-Fläche mit einem oder mehreren Fenstern auffüllen. In 22H2 bleiben diese "Snap"-Gruppen jetzt als einheitliche Gruppierungen bestehen, wenn Sie die Tastenkombination Alt+TAB verwenden, um zwischen Anwendungen zu wechseln.

Es gibt drei erwähnenswerte Anwendungen, die in Windows 11 2022 Update (22H2) hinzugefügt oder überarbeitet wurden: Clipchamp ( wir berichteten ), Microsoft Family und der Task-Manager. Clipchamp und Microsoft Family werden in Windows 11 als vorinstallierte Anwendungen hinzugefügt, während der Task Manager eine ästhetische und funktionale Überarbeitung erhält.

Überraschende Neuerung mit Haken: Was ist Smart App Control?

Zu den wichtigsten Neuerungen in Windows 11 2022 Update gehört die Funktion "Smart App Control". Über dieses neue Sicherheitsfeature hatte Microsoft zum ersten Mal im April 2022 gesprochen, worüber wir hier ausführlich berichteten.

Im Wesentlichen ist SAC (so die Abkürzung) wie die SmartScreen-App von Windows Defender, aber halt für Windows: Wenn Sie eine bekannte App herunterladen, passiert nichts. Wenn Sie jedoch eine fragwürdige Anwendung oder ein Skript herunterladen, der beziehungsweise dem Microsoft nicht wirklich vertraut, fragt Windows entweder nach der Erlaubnis, sie auszuführen, oder blockiert sie ganz.

Der Haken an der Sache (oder der Vorteil, je nach Sichtweise) ist, dass Smart App Control nur auf neuen PCs mit einem neuen Build des Windows 11 Update 2022 installiert wird. Wenn Sie bereits einen PC besitzen und auf 22H2 aktualisieren möchten, müssen Sie zunächst ein Upgrade durchführen und dann Ihren PC zurücksetzen. Dadurch wird eine Grundlage für die Smart App Control geschaffen, um weiterzumachen.

Wenn Sie SAC nach der Installation deaktivieren möchten, können Sie dies ebenfalls über das Menü "Einstellungen" von Windows 11 tun. Dazu müssen Sie aber auch Ihren PC erneut zurücksetzen!

Smart App Control scheint ein praktisches Sicherheitsnetz für diejenigen zu sein, die es brauchen – aber es könnte ein Ärgernis für diejenigen sein, die gerne Skripte, Dienstprogramme und dergleichen installieren.

So geht es weiter mit großen und kleinen Updates für Windows 11

Microsofts Verwendung von "Windows 11 2022 Update" weist auf eine wichtige Änderung hin. Statt im Frühjahr und im Herbst neue Funktionen zu veröffentlichen, plant Microsoft in Zukunft nur noch eine größere Veröffentlichung von Windows 11 pro Jahr. Alle Funktionen, die dieses Zeitfenster verpassen, werden in sogenannten "kontrollierten Feature-Rollouts" hinzugefügt. Das bedeutet letztendlich nichts anderes als: Microsoft will für Windows 11 kleineren Updates immer dann ausliefern, wenn die Entwickler Lust darauf haben.

Ein erstes solches "Feature-Rollout" ist bereits für Oktober 2022 geplant und wird dann voraussichtlich dem Datei-Explorer die Registerkarten hinzufügen, die es nicht mehr in Windows 11 Update 2022 geschafft haben.

Windows 11 2022 Update: Hardware-Anforderungen bleiben (umgehbar)

Die Hardware-Anforderungen für Windows 11 ändern sich mit Windows 11 2022 Update nicht. Bei all denjenigen Nutzern, die die Anforderungen umgehen und Windows 11 auf einem nicht unterstützten PC installieren, drückt Microsoft weiterhin ein Auge zu.

"Es ist schmeichelhaft für uns zu sehen, dass wir eine Menge echter Fans da draußen haben, die bereit sind, diese zusätzlichen Schritte zu unternehmen", erklärte John Cable, Vice President of Program Management für Microsofts Windows Servicing and Delivery, in einem Gespräch mit Pressevertretern kürzlich. Und er fügte hinzu: "Sie [Diese Nutzer] wissen, dass wir das nicht offiziell unterstützen. Und wir haben diese Position ziemlich klar dargelegt. Es ist also definitiv nichts, was wir unterstützen würden. Aber zu diesem Zeitpunkt unternehmen wir keine aktiven Schritte, um es zu verhindern."

Windows 11 2022 Update: Installation verzögern

Sie werden von Microsoft nicht gezwungen, Windows 11 2022 Update zu installieren. Zumindest nicht sofort. In den Windows-11-Einstellungen können Sie die Installation des Updates um bis zu fünf Wochen verzögern. Die entsprechende Einstellung finden Sie unter "Windows Update" im Drop-Down-Menü "Updates aussetzen".

Geschäftskunden und Windows-11-Pro-Nutzer können neue Funktionsupdates über eine Gruppenrichtlinieneinstellung bis zu einem Jahr lang verzögern. Vermutlich werden Sie ähnliche Optionen haben, sobald die zusätzlichen "kontrollierten Feature-Rollouts" (siehe weiter unten) ebenfalls ausgeliefert werden.

Übrigens: Wenn Sie überprüfen möchten, ob Sie Windows 11 2022 Update schon erhalten haben, dann klicken Sie auf das Lupen-Icon in der Taskleiste und geben dann

winver

ein.  Sie sehen dann unter "Microsoft Windows" den Text "Version 22H2" gefolgt von der Build-Nummer (wir haben vorab die Version 22621.382 ausprobiert).