YouTuberin entwickelt eigenen GameCube Mini

Michael Söldner |
Da Nintendo offenbar auf die Veröffentlichung des GameCubes Mini verzichtet, hilft sich eine Youtuberin selbst.
youtube.com

Der GameCube Mini einer Youtuberin könnte glatt ein offizielles Produkt sein.

youtube.com - Link zur Großansicht des Bildes

Mit den Mini-Konsolen NES Classic und dem SNES Classic bietet Nintendo schon zwei geschrumpfte Neuauflagen seiner bekanntesten Konsolen an. Auf einen GameCube Mini wartet die Fangemeinde aber schon lange - vergeblich. Die Youtube-Nutzerin Madmorda hat sich daher kurzerhand selbst eine winzige Version der Hardware gebaut. An der Vorderseite finden sich vier Controller-Ports, Strom erhält der GameCube Mini über einen Micro-USB-Anschluss. Anstelle eines Raspberry Pi, der für derartige Projekte gern genutzt wird, setzt Madmorda auf eine Original-Platine aus einer Wii-Konsole. 

Das Board musste jedoch zurechtgestutzt werden, um in das an das Original angelehnte Gehäuse zu passen. Die Wii eignet sich aufgrund ihrer mit dem Cube sehr ähnlichen Architektur bei geringeren Abmessungen und geringerer Wärmeentwicklung besser für derartige Umbauten. Die Videoausgabe erfolgt über ein Composite-Signal. Die Controller werden über Klinkenbuchsen mit der Konsole verbunden. Dank viel Liebe zum Detail sieht das Fanprojekt tatsächlich aus wie ein offizielles Produkt von Nintendo. Wer mehr über die Entwicklung und den Bau des GameCube Mini erfahren möchte, findet im Forum von BitBuilt eine umfangreiche Anleitung mit vielen Fotos. 

NES, Wii, Playstation, Sega - 3133 Spiele für 150.000 Dollar auf Ebay