Die nächste Runde ist eingeleitet

Bereits im Code der ersten Beta sind Hinweise aufgetaucht, dass Apple Music künftig auch Musik in hoher Auflösung (Hires) anbieten wird. Überraschenderweise findet sich in der dritten Beta von iOS 14.6, die gestern Abend erschienen ist, eine kleine Änderung für die "Wo ist?"-App: Wenn man ein Airtag oder ein anderes kompatibles Gerät in den "Verloren"-Modus setzt, kann man nun auch eine E-Mail-Adresse angeben, über die man sich vom Finder benachrichtigen lassen kann. Momentan ist nur die Telefonnummer möglich, beide Kontaktmöglichkeiten gleichzeitig auszuwählen sind selbst in der Beta 3 von iOS 14.6 nicht möglich. Weitere neue Funktionen sind bis dato nicht bekannt.

Die letzte größere Fassung vor iOS 15 sollte auch mehr auf Stabilität und Sicherheit ausgerichtet sein, eine Reihe neuer oder lange angekündigter Funktionen hatte Apple mit iOS 14.5 erst kürzlich auf das iPhone gebracht wie das Entsperren mithilfe der Apple Watch oder die Ad Tracking Transparency.

Sie können sich auch selbst auf die Suche nach Neuerungen machen, wenn Ihnen die Innovationen von iOS 14.5 nicht genügen sollten. Aber Vorsicht: Bei den Betas, die Apple immer zunächst für Entwickler herausgibt und später der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung stellt, handelt es sich um nicht ausgereifte Software, Fehler können passieren. Es ist daher ratsam, die Betas auf einem zweiten Gerät zu installieren, auf das man nicht ständig angewiesen ist. Haben Sie kein solches, sollten Sie aber unbedingt vor der Beta-Installation  ein Backup erstellen, damit Sie im Fall des Falles wieder zur letzten stabilen Version zurückkehren können.

Developer First

Bei Apple registrierte Entwickler haben meist einen leichten Vorsprung bei Vorabversionen. Wenn ein System vollkommen neu ist, wie das jeden Sommer bei der WWDC der Fall ist, kann der eine Woche und länger betragen. In der Regel bekommen Entwickler noch am Tag der Keynote Zugriff auf die eben angekündigten Vorabversionen, der Public-Beta-Test beginnt dann erst nach der Entwicklerkonferenz. Oft ist die zweite Developer Preview dann erst die erste Public Beta. Bei Punkt-Updates wie eben iOS 14.6 ist der Abstand geringer, Entwickler haben in der Regel nur einen Tag früher Zugriff. Bei iPadOS 14.5 und iOS 14.5 waren es auch mal drei Tage, die letzten Fassungen der Beta 8 erschienen gleichzeitig. In seltenen Fällen bekommen nur Entwickler eine neue Beta-Version, noch seltener sind Wartungs- und Sicherheitsupdates, die Apple sofort veröffentlicht, nach lediglich internen Tests.

Um in den Genuss von Developer-Previews zu kommen, müssen Sie als Entwickler bei Apple registriert sein, der Jahresbeitrag für das Entwicklerprogramm beträgt 99 US-Dollar. Die Installation selbst ist äquivalent zur Public Beta, die wir im folgenden Abschnitt erklären.

iOS 14.6 Public Beta: Registrieren, laden und installieren

Seit dem Jahr 2014 lädt Apple zu öffentlichen Beta-Tests ein, angefangen mit OS 10.10 Yosemite. Im Jahr darauf kam mit Version 9 auch iOS hinzu, seit dem letzten Jahr kann man auch vorab watchOS installieren und testen, ohne dafür bei Apple als Entwickler registriert zu sein.

Die Teilnahme am Public-Beta-Programm ist kostenlos, Sie registrieren sich unter beta.apple.com registrieren können. Danach laden Sie ein Profil auf ihr iPhone, das Ihnen den Zugang zu den Betas gewährt. Für iPadOS und macOS funktioniert das äquivalent. So gehen Sie im Detail vor:

  1. Öffnen Sie beta.apple.com auf dem gewünschten Gerät

  2. Registrieren Sie sich mit Ihrer Apple-ID

  3. Die Vereinbarung zwischen Apple und dem freiwilligen Tester annehmen

  4. Auf der darauf erscheinenden Seite gibt es den Abschnitt "Beginnen", dort klicken Sie auf den Link "Registriere dein iOS-Gerät"

  5. Im Schritt 2 auf der neuen Webseite gibt es nun die Möglichkeit, das Beta-Profil herunterzuladen, klicken Sie entweder auf den Button "Profil laden" oder rufen Sie den Link auf: beta.apple.com/profile .

  6. Lassen Sie den Download zu

  7. Wechseln Sie in die Einstellungen-App und installieren Sie das heruntergeladene Profil, dieser erscheint gleich unter dem eigenen Apple-ID-Konto im Reiter "Profil geladen".

  8. Bestätigen Sie die Installation mit dem Passcode des Geräts.

  9. Das Gerät startet nun neu.

  10. Danach können Sie in den Einstellungen zu den "Software-Updates" wechseln und aktuelle Beta wie ein normales iOS herunterladen und installieren.