Günstige Smartphones mit bester Preis-Leistung

Dennis Steimels |
Wir stellen Ihnen günstige Smartphones vor, die jeden Cent wert sind. Schon für unter 250 Euro bekommen Sie ein starkes Handy mit guter Ausstattung und aktuellem Android.
image description

Smartphones mit bester Preis-Leistung

LG

Wer viel Smartphone für einen guten Preis sucht, der sollte einen Blick auf die nachfolgenden Handys werfen, die mit ihrem Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Sie sind nicht zu teuer, aber auch nicht super billig.

Die besten Android-Smartphones im Test


Smartphones mit bester Preis-Leistung

Die folgenden vier Smartphones punkten mit hoher Leistung und guter Ausstattung zu einem fairen Preis. Die beiden Geräte Mate 20 Lite und U12 Life können Sie aktuell nur vorbestellen und noch nicht kaufen - beide wurden ganz frisch auf der IFA Anfang September vorgestellt.

Huawei Mate 20 Lite

image description

Huawei Mate 20 Lite

© Huawei

Positiv hervorzuheben ist allen voran die lange Akkulaufzeit, die von vielen Hersteller etwas vernachlässigt wird. Auch macht die Kamera für ein Mittelklasse-Smartphone überraschend gute Fotos, auch wenn sie qualitativ mit den Kameras in Highend-Smartphones gerade bei den Details nicht mithalten kann - diese Geräte kosten aber auch doppelt so viel! Nur die Kamera-AI können Sie vergessen, die künstliche Intelligenz dreht völlig überflüssig die Sättigung komplett nach oben, wodurch Fotos absurd künstlich aussehen. Den Sinn der zweiten Front-Kamera verstehen wir noch nicht ganz, da sie im Test keine echte Auswirkung auf die Selfies hat. Mit der Leistung im Alltag sind wir absolut zufrieden, die Ausstattung ist für die Preisklasse gut und auch die Verarbeitung gefällt uns.

Das Huawei Mate 20 Lite ist ab dem 7. September in den drei Farben Schwarz, Blau und Gold zu einem Preis von 399 Euro UVP erhältlich. Bestellen Sie das Mate 20 Lite bis zum 6. September vor, erhalten Sie einen Amazon Echo im Wert von rund 100 Euro kostenlos dazu.

Huawei Mate 20 Lite für 399 Euro bei Amazon vorbestellen

Huawei Mate 20 Lite im ausführlichen Test

HTC U12 Life

image description

HTC U12 Life

© HTC

Dass auf der IFA 2018 vorgestellte U12 Life kommt mit einem 6 Zoll großen 18:9-Display mit einer Auflösung von Full-HD+, besitzt eine Dual-Kamera mit 16 und 5 Megapixeln und arbeitet mit dem Octa-Core-Prozessor Qualcomm Snapdragon 636. Eine Besonderheit ist das Design des U12 Life. Die Rückseite besteht zwar wie bei den meisten aktuellen Handys aus Glas. Allerdings sind auf rund 2/3 der Glasoberfläche feine Rillen eingearbeitet. Und das sieht nicht nur schick aus, sondern hat auch Vorteile: Das Handy rutscht weniger und man sieht die unschönen Fingerabdrücke nicht. Der Speicher ist 64 GB groß und erweiterbar. Der Akku bietet eine Kapazität von 3600 mAh.

Das U12 Life wird ab dem 4. Oktober in den Farben Blau und Lila zu einem Preis von 349 Euro UVP erhältlich sein. HTC Club-Mitglieder erhalten einen Rabatt von 10% auf die UVP.

HTC U12 Life für 349 Euro bei Media Markt vorbestellen

OnePlus 6

image description

OnePlus 6

© OnePlus

Unser Fazit zum OnePlus 6 fällt insgesamt positiv aus - denn das Smartphone ist grundsolide, überzeugt in vielen Bereichen und ist für uns eines der besten Allrounder auf dem Markt - und deswegen auch immer noch ein Flaggschiff-Killer (damaliger Slogan von OnePlus), weil der Preis weiterhin recht deutlich unter dem der Konkurrenz liegt, die Ausstattung aber ähnlich gut ist. Um auf den geringeren Preis zu kommen, verzichtet OnePlus aber auch auf Special-Features wie drei Kameras ( Huawei P20 Pro ) und auch kabelloses Laden, Stereo-Lautsprecher und QHD-Auflösung gibt es nicht.

OnePlus 6 ab 501 Euro bei Amazon kaufen

OnePlus 6 im ausführlichen Test

LG G7 ThinQ

image description

LG G7 ThinQ

© LG

Das G7 ThinkQ bietet ein 6,1 Zoll großes, nahezu randloses Display mit einem 19,5:9-Verhältnis und einer Auflösung von 3120 x 1440 Pixel (QHD+) und ist damit größer als das Vorgänger-Modell G6. Unter den Lautstärketasten befindet sich eine extra Taste für den direkten Zugriff auf die KI-Funktionen. Einfaches Antippen startet den Google Assistant, dem für das G7 ThinQ zusätzliche Befehle beigebracht wurden. Zweimaliges Antippen startet Google Lens - das G7 ThinQ ist eines der ersten Geräte mit diesem Feature. Auf der Rückseite sitzt eine 16 Megapixel-Dual-Kamera mit Weitwinkel (f/1.9-Blende) und einem Standardobjektiv (f/1.6-Blende). Das G7 ThinQ arbeitet mit Qualcomms neuester Mobil-CPU Snapdragon 845 , die für ordentlich Power sorgen wird. Hinzu kommen 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher, der via Micro-SD-Karte erweiterbar ist. Der Akku bietet eine Kapazität von 3000 mAh. Aktuell kostet das G7 ThinQ rund 540 Euro.

LG G7 ThinQ für 540 bei Amazon kaufen

Alle Infos zum LG G7 ThinQ


In der nachfolgenden Bildergalerie finden Sie Schnäppchen-Smartphones unter 250 Euro:

Smartphones bis 250 Euro

Günstige Smartphones protzen im Test mit vielen Features, die überwiegend in Oberklasse-Smartphones vorkommen. Die meisten Schnäppchen bieten LTE, eine Quad- oder gar Octa-Core-CPU, eine hochauflösende Kamera sowie einen starken Akku. Einige der Geräte bietet sogar eine Dual-SIM-Funktion. Darüber hinaus laufen die meisten günstigen Einsteiger-Handys ab Werk mit einer noch recht aktuellen Software-Version wie Android 7.0 - teilweise sogar Android 8.0.


Das kann ein Highend-Smartphone

Einfach gesagt: Highend-Smartphones bieten die besten Hardware-Komponenten und sind oft hochwertiger verarbeitet! Hinzu kommen das neueste Betriebssystem und/oder zeitnahe System-Updates. Im Detail: Teure Flaggschiffe werden von den neuesten und stärksten Prozessoren befeuert, haben viel Arbeitsspeicher (4 bis 8 GB) und besonders hochauflösende Displays. Ins Internet geht es via LTE mit bis zu 1,2 Gbit/s bzw. WLAN-ac (5GHz). Der meistens sowieso schon große interne Speicher von 64, 128 GB oder gar 512 GB kann oft via Micro-SD-Karte erweitert werden. Die eingebauten Kameras knipsen auf dem Niveau "echter" Kameras dank großer Bildsensoren, weiter Blendenöffnung und optischem Bildstabilisator. Videos nehmen die Cams in 4K auf. Und das Gehäuse besteht darüber hinaus aus hochwertigen Materialien wie Glas oder Aluminium.


Abstriche bei Schnäppchen-Smartphones

Zwar können ein paar Modelle aus unserer Rangliste mit Oberklasse-Smartphones mithalten. Bei vielen günstigen Alternativen müssen Sie aber Kompromisse in Sachen Performance und Ausstattung gegenüber Highend-Geräten eingehen. Die CPU ist oft deutlich langsamer, und die Kamera weist Schwächen in der Bildqualität auf. Günstige Android-Modelle arbeiten zudem nicht immer mit der neuesten Systemversion - außer sie kommen frisch auf den Markt. Ältere, aber mittlerweile günstige Top-Modelle bekommen kaum noch Updates.

Apple versorgt auch seine älteren Modelle noch mit der aktuellen iOS-Version. Wenn Sie keine 700 bis 1000 Euro oder sogar mehr für Ihr Handy ausgeben möchten, sind diese Smartphones ideal für Sie.