Flott und mit Absichrungsmechanismen: Samsung Portable SSD T7 Touch 1TB

Mit der Portable SSD T7 Touch präsentiert Samsung eine neue Serie von externen SSDs. Die gerade einmal kreditkartengroßen SSDs sollen nicht nur flott große Datenmengen transportieren, sondern die anvertrauten Daten auch im hohen Maße schützen. Im Test der Samsung Portable SSD T7 Touch 1TB prüfen wir die Datenraten der externen SSD und wie gut das umfangreiche Sicherheitskonzept umgesetzt ist.

TEST-FAZIT: Samsung Portable SSD T7 Touch 1TB

Tabelle zur Seite scrollen für mehr Informationen.

TESTERGEBNIS (NOTEN)

Samsung Portable SSD T7 Touch 1TB

Testnote

gut (2,43)

Preisurteil

preiswert

Geschwindigkeit (60%)

2,33

Handhabung (25%)

2,38

Ausstattung (10%)

3,50

Service (5%)

1,78

Auf-/Abwertung

(-)

Die externe SSD finden Sie in Kapazitäten von 500 GB, 1 TB und 2 TB zu Preisen ab 145, 215 sowie 405 Euro. Sie können zwischen den Farben Schwarz und Silber wählen.
Samsung gelingt mit der Portable SSD T7 Touch 1 TB ein rundes Paket. Es beinhaltet eine schmale, schicke und schnelle externe SSD, die sich umfassend vor ungewolltem Zugriff schützen lässt. Der Preis für das Gebotene ist fair. Dafür verleiht PC-WELT die Auszeichnung "Innovative Technik". 

Pro
+ hohe Datenraten
+ Schutz durch Fingerabdruckscanner und Passwort
+ moderater Stromverbrauch

Contra
- Kabel im Lieferumfang recht kurz

Auszeichnung der PC-WELT: Innovative Technik

Schutz per Fingerabdruck und Kennwort

Dass die Samsung Portable SSD T7 Touch 1TB einen Schwerpunkt auf den Schutz der Daten legt, zeigt sich am Fingerabdrucksensor auf der Oberfläche des Alugehäuses. Um die Funktion zu aktivieren, benötigen Sie das Programm Samsung Portable SSD Plus, das Sie in der Windows-Version direkt auf der SSD finden. Ist die Software installiert, bestimmen Sie den Schutzmodus.

Vergleichs-Test: Externe SSDs  

Der Zugriffsschutz per Fingerabdruck ist an die Vergabe eines Passworts gekoppelt. Dieses legen Sie im ersten Schritt fest. Danach folgt das Einscannen Ihres Fingers. Gut: Beim Einlesen des Fingerabdrucks werden Sie zum Bewegen animiert. So funktioniert die Erkennung später auch dann, wenn Ihr Finger das Feld nicht ganz mittig erwischt. Mit dem Programm können Sie die Abdrücke von bis zu vier Fingern hinterlegen.

Über das Programm Samsung Portable SSD Plus legen Sie den Schutzmechanismus der T7 Touch fest. Sie wählen zwischen Passwort oder einer Kombination aus Passwort und Fingerabdruck.

Um an die Daten auf der doppelt geschützten externen SSD zu kommen, muss die Software auf jedem Rechner vorhanden sein. Das kann die Verwendung in der Praxis etwas komplizieren. Allerdings gibt es die Anwendung auch als Android-App, die Sie über den Play-Store aufs Mobilgerät laden. So können Sie den externen Datenträger auch mit Ihrem Smartphone oder Tablet nutzen. Ist kein Schutzmechanismus angelegt, fällt auch der Umweg über Programm oder App weg. Die Daten sind dann wie bei jedem externen Datenträger sofort zugänglich.

Neben dem Programm gehören zwei USB-Kabel zum Lieferumfang - einmal USB-C auf USB-C und einmal USB-C auf USB-A. Die Kabel sind für unseren Geschmack mit 45 Zentimeter Länge etwas knapp gehalten.

Schnell: USB-C als externe Schnittstelle

Die Samsung Portable SSD T7 1TB vertraut auf USB-C als externe Schnittstelle - genauer auf USB 3.2 Gen 2. Dieser Anschluss ist auf eine Geschwindigkeit von theoretisch 10 GBit/s ausgelegt und soll bis zu 1250 Megabyte an Daten pro Sekunde hin- und herschaufeln. Damit die Samsung-SSD die Schnittstelle ausreizen kann, setzt sie intern auf NMVe-Technik und nutzt PCI-Express in der Version 1.3.

Vergleichs-Test: Externe 2,5-Zoll-Festplatten

Laut Hersteller ist in der Portable SSD T7 Touch 1TB der in Eigenregie produzierte 3-Bit-MLC-V-NAND-Flashspeicher eingebaut, der dynamisch gepuffert wird - Samsung nennt das Turbo-Write-Technik. Das soll gerade die Schreibvorgänge beschleunigen: In den Benchmark-Läufen mit Crystal Disk Mark 7 kommt das externe Laufwerk auf sequentielle Datenraten von gut 975 MB/s im Schreiben und sogar 1030 MB/s im Lesen. In der Vorgängerversion 6 sind es 918 MB/s im Schreiben und 913 MB/s im Lesen.

Ganz so hoch fallen die Datenraten in den Praxisläufen zwar nicht aus, bleiben aber trotzdem bemerkenswert: So wird unser DVD-Film in knapp 10 Sekunden von der internen SSD auf das externe Laufwerk kopiert, was rund 441 MB/s entspricht. Mit 11 Sekunden oder gut 400 MB/s dauert der Lesevorgang nur minimal länger. Beim MP3-Paket mit 1000 Dateien erreicht die Samsung Portable SSD T7 Touch 1TB gut 349 MB/s im Lesen und knapp 307 MB/s im Schreiben. Das sind durch die Bank sehr hohe Werte.

Spezielle Materialien (ePCM) speichern bei der Samsung Portable SSD T7 Touch 1 TB die Energie als Wärme und halten die externe SSD so im moderaten Temperaturbereich.

© Samsung

Nicht übermäßig viel Strom und Hitzeentwicklung

Trotz der hohen Datenraten bleibt der Stromverbrauch der Samsung Portable SSD T7 Touch 1TB moderat: Im Test messen wir 0,37 Watt im Standby und 1,81 Watt unter Last. Auch in der Wärmeentwicklung erweist sich das externe Flash-Laufwerk als unauffällig. Im Testverlauf messen wir nie mehr als 31,8 Grad Celsius. Laut Samsung soll die Oberflächentemperatur der externen SSD maximal auf 45 Grad Celsius steigen. Dazu bringt sie eine dynamische Temperaturüberwachung (Dynamic Thermal Guard) mit und nutzt spezielle Materialen, die als Latentwärmespeicher fungieren. Samsung nennt das ePCM - Encapsulated Phase Change Materials.

Tabelle zur Seite scrollen für mehr Informationen.

GESCHWINDIGKEIT

Samsung Portable SSD T7 Touch 1TB (Note: 2,33)

theoretische Lesegeschwindigkeit: minimal / maximal

644,1 / 1029,8 MB/s

theoretische Schreibgeschwindigkeit: minimal / maximal

723,2 / 975,5 MB/s

DVD-Film (4,2 GB) auf Festplatte schreiben

0:10 Minuten (441,1 MB/s)

DVD-Film (4,2 GB) von Festplatte lesen

0:11 Minuten (400,9 MB/s)

1000 MP3-Dateien auf Festplatte schreiben

0:17 Minuten (349,2 MB/s)

1000 MP3-Dateien von Festplatte lesen

0:15 Minuten (307,0 MB/s)

Tabelle zur Seite scrollen für mehr Informationen.

HANDHABUNG

Samsung Portable SSD T7 Touch 1TB (Note: 2,38)

Stromverbrauch: Leerlauf / Last

0,4 / 1,8 Watt

Temperatur nach Dauerbelastungstest

32° Celsius

Tabelle zur Seite scrollen für mehr Informationen.

AUSSTATTUNG

Samsung Portable SSD T7 Touch 1TB (Note: 3,50)

Anschlüsse: USB-C / E-SATA

ja / nein

mitgelieferte Kabel

Typ-C auf C, Typ-C auf -A

mitgelieferte Software

Samsung Portable SSD Software

Extras

LED, Fingerprintsensor

Tabelle zur Seite scrollen für mehr Informationen.

ALLGEMEINE DATEN

Samsung Portable SSD T7 Touch 1TB

Testkategorie

Festplatte SSD (extern)

Festplatten-Hersteller

Samsung

Internetadresse von Samsung

www.samsung.de

Preis (unverbindliche Preisempfehlung)

215 Euro

Samsungs technische Hotline

01805/121213

Garantie des Herstellers

36 Monate

Tabelle zur Seite scrollen für mehr Informationen.

DIE TECHNISCHEN DATEN

Samsung Portable SSD T7 Touch 1TB

Kapazität: nominell / verfügbar

1000 / 931,00 GB

Preis pro GB

23,1 Cent

Bauart

Aufstellbar: horizontal / vertikal

ja / ja

Firmware-Version

FXG41P2Q

Eingebaute Festplatte: Modell / Anschluss

Samsung S5K6NKOMB00156W / UASP (NVMe 1.3)

Anschlüsse: USB 3.2 Gen 2 (Typ-C)) / eSATA

ja / nein

mitgelieferte Kabel

Typ-C auf -C, Typ-C auf -A

mitgelieferte Software

Samsung Portable SSD Software

Extras

LED, Fingerprintsensor