Gronkh setzt nicht auf einen sondern gleich zwei Computer: links der Gaming-PC und rechts der Steraming-PC

Gronkh (bürgerlich Erik Range, 45 Jahre) zählt zu den größten und beliebtesten deutschen YouTubern (4,91 Millionen Abonnenten) und Streamern . Hierfür ist ein standesgemäßes Streaming-Setup Grundvoraussetzung und tatsächlich besitzt Gronkh jeweils einen maßgeschneiderten Gaming- und Streaming-PC, von denen die meisten Zuschauer nur träumen können. Zusammen mit vier Monitoren, Peripherie, Video- und Sound-Equipment sind für das Setup mehrere zehntausend Euro fällig.

Hochwasser bei Gronkh

Gronkh war im August 2021 von der Hochwasserkatastrophe in Deutschland betroffen, wodurch ein großer Teil seines Gaming-Zimmers zu Schaden gekommen ist. Im Zuge eines Live-Streams, von dem Ausschnitte auf YouTube zu finden sind, gab er selbst an, dass sein Gaming- und Streaming-PC, welche im folgenden vorgestellt werden, von dem Unglück nicht betroffen gewesen sind. In Folge dessen hat er sich jedoch ein Not-Setup im Dachboden einrichten und sein Streaming-Equipment aus dem Keller dorthin verlagern müssen. Sein Stream-Hintergrund stammt noch von seinem alten "Keller-Setup" und wird mit einem Greenscreen realisiert. Auf die Frage während des Livestreams, ob die Zuschauer ihn finanziell unterstützen könnten, bewies Gronkh wahre Größe und gab an, dass es ihm gut gehe und er sich alles wieder aufbauen könne. Vielmehr noch verwies er auf die Hilfsorganisation betterplace.org , wo Zuschauer Geld spenden können. Zudem organisierte Gronkh zusammen mit anderen YouTubern und Streamern diverse Spendenstreams für betterplace.org.

Mit diesem Gaming-PC zockt Gronkh

Der Gaming-PC von Gronkh setzt nicht auf Standardkost, sondern auf Intels HEDT-Sockel 2066 mit dem  Intel Core i9-9990XE Extreme Edition  als CPU. Dabei handelt es sich um einen vorselektieren 14-Kerner, der vom Hersteller auf sehr hohe Taktraten von bis zu 5 GHz getrimmt worden ist, doch damit nicht genug, denn Caseking hat den Prozessor noch weiter übertaktet. Beim Mainboard handelt es sich erneut um das Top-Modell von ASUS für die entsprechende Plattform, konkret das  ASUS ROG Rampage VI Extreme Omega  mit 16-Phasen, acht RAM-Bänken im Quad-Channel, USB-C, Wi-Fi 5, einem ALC1220 Audio-Chip und vielen Overclocking-Funktionen. Auf der Hauptplatine sind vier 16 GB RAM-Module von Corsair verbaut, welche vermutlich aus der Dominator Platinum RGB Serie stammen, die Taktraten und die Latenzen sind leider nicht bekannt. 

Für die Grafikausgabe war anfänglich eine wassergekühlte  Nvidia Titan RTX , dem Top-Modell der Turing-Generation, zuständig. Zwei Tage vor dem Release von Cyberpunk 2077 erfolgte jedoch ein Upgrade auf eine nicht näher spezifizierte  Nvidia GeForce RTX 3090 , die mit einem Wasserkühlblock von EKWB versehen ist. Der genaue Systemspeicher ist wie auch beim Streaming-PC leider unbekannt, es ist lediglich die Rede von einer 1 TB sowie zwei 2 TB NVMe SSDs, welche von Samsung stammen, wobei es sich vermutlich um die  970 EVO Plus  handeln dürfte. Bezüglich Netzteil ist nur angegeben, dass es sich um ein 1200 Watt Modell von ASUS handelt, mit hoher Wahrscheinlichkeit um das  ASUS ROG Thor Platinum . Die gesamte Hardware steckt mit zwei Wasserkühlungskreisläufen im riesigen  Corsair Obsidian 1000D . Für die Bildausgabe zeichnet sich ein Acer Predator X27 mit UHD-Auflösung, 144 Hz, HDR und G-Sync Ultimate verantwortlich. Der Gesamtpreis für das Gaming-Setup dürfte sich auf gute 12.000 Euro belaufen:

Tabelle zur Seite scrollen für mehr Informationen.

Gaming-PC

Komponente

Preis am 25.10.2019  

Mainboard

ASUS Rampage VI Extreme Omega

599 €

CPU

Intel Core i9-9990XE Extreme Edition (OC)

2.199 €

RAM

4x 16 GB Corsair Dominator Platinum

657 €

GPU

Nvidia Titan RTX, Upgrade am 7.12.2020 auf Nvidia GeForce RTX 3090

2.711 €

SSD

1x 1 TB Samsung NVMe SSD + 2x 2 TB Samsung NVMe SSD

1.044 €

Netzteil

ASUS ROG Thor Platinum 1200 Watt

299 €

Gehäuse

Corsair Obsidian 1000D

457 €

Wasserkühlung

2x EKWB 480mm Radiator, 10x Corsair ML Pro 120mm, 1x EKWB Quantum Velocity, 1x EKWB Quantum Vector RTX 3090 uvm.

~2000€

Monitore

Acer Predator X27

2.299 €

Gesamt

PC + Wasserkühlung + Monitor

~12.300€

Bei der Wasserkühlung können wir den Preis erneut nur grob überschlagen, aus dem Videomaterial gehen als CPU-Kühler ein EKWB Quantum Velocity sowie als GPU-Block ein EKWB Quantum Vector hervor. Zudem sind zwei 480 Millimeter große Radiatoren von EKWB zusammen mit insgesamt zehn Corsair ML Pro 120 mm Lüftern ersichtlich. Dazu kommen zwei speziell für das Corsair Obsidian 1000D angepasste Distro-Plates, zwei Pumpen, Hard-Tubes, unzählige Rohranschlüsse und Verbinder sowie eventuell auch noch eine Steuerungseinheit für die Wasserkühlung. Zudem hat Caseking das Gehäuse mit einem beleuchteten "Gronkh"-Schriftzug individualisiert. 

Ein Gaming-PC ist nicht genug: Der Streaming-PC

Um jederzeit die maximale Gaming-Performance zur Verfügung stehen zu haben, setzt Gronkh gleich auf zwei PCs, welche ihm der Systemintegrator Caseking in liebevoller Detailarbeit zur Verfügung gestellt hat. Bereits beim Streaming-PC ist deren Motto "Hier ist nichts Standard" ersichtlich, denn das Gehäuse wurde extra mit einer Sichtschutzwand zur Kabelführung, einem darin eingelassenen Ausgleichsbehälter für die Custom-Wasserkühlung und einer gelaserten Seitenscheibe versehen. Auch wenn beide PCs bereits ein paar Jahre auf dem Buckel haben, da sie vom Oktober 2019 stammen, ist auch für heutige Verhältnisse noch wirklich potente Hardware verbaut. Zwar gibt es auf dem Kanal von CasekingTV ein Video über die beiden Setups, leider werden jedoch viele Komponenten nicht im Detail benannt, weshalb wir etliche Informationen aus dem Bildmaterial gezogen haben:

Als Mainboard kommt in dem Streaming-PC ein ASUS ROG Zenith Extreme Alpha zum Einsatz, dem Flaggschiff von ASUS für den AMD TR4 Sockel mit 16 Power Stages, acht RAM-Speicherbänken im Quad-Channel, drei M.2-Slots, USB-C, einem Realtek ALC1220 Sound-Chip und üppigen Overclocking-Features. CPU ist das damalige Top-Modell der Ryzen Threadripper 2990WX mit 32 Kernen, 64 Threads und einem Turbotakt von 4,2 GHz. Dem Prozessor stehen acht Arbeitsspeicherriegel vom Typ G.Skill Trident Z RGB zur Seite, die Taktraten und Latenzen sind leider nicht bekannt. Die Grafikausgabe übernimmt eine ASUS ROG Strix GeForce RTX 2060 mit Triple-Slot Kühler und drei Lüftern. In Puncto Systemspeicher ist nur bekannt, dass eine 2 TB NVMe SSD verbaut ist und 28 TB an HDD-Speicher zur Verfügung stehen. Für die Stromversorgung ist ein 850 Watt Netzteil zuständig, das konkrete Modell oder der Hersteller werden im Video leider nicht angegeben.

Günstigen Gaming-PC zusammenstellen: Die besten Hardware-Konfigurationen

Zur Bildschirm-Capturing des Gaming-PCs sind in dem Streaming-PC zudem gleich zwei Capture-Karten verbaut nämlich einmal die Magewell Pro Capture Dual HDMI 4K Plus LT und einmal die Magewell Pro Capture Quad HDMI . Für die Kühlung der CPU ist ein EKWB Quantum Velocity sTR4 zuständig, welcher an zwei 360 Millimeter großer Radiatoren von EKWB mit jeweils drei 120 Millimeter Lüfter ebenfalls von EKWB angeschlossen ist. Zur verbauten Pumpe sowie dem Ausgleichsbehälter fehlen uns leider die Informationen. Das Gehäuse Lian Li PC-O11 WGX hat Caseking extra für Gronkh mit einer Sichtschutzwand angepasst, sodass alle Kabel und ein Großteil der Wasserkühlung auf der Rückseite verschwinden. Die Bildausgabe übernehmen gleich drei Full-HD-Monitore mit 144 Hz und Nvidia G-Sync vom Typ Acer Predator XN3 . In der folgenden Tabelle haben wir die gesamte Hardware sowie den Marktpreis zum 25. Oktober 2019 aufgelistet, demnach dürfte sich der damalige Preis des Streaming-PCs alleine auf knapp 11.000 Euro belaufen:

Tabelle zur Seite scrollen für mehr Informationen.

Streaming-Setup

Komponente

Preis am 25.10.2019

Mainboard

ASUS ROG Zenith Extreme Alpha

593 €

CPU

AMD Ryzen Threadripper 2990WX

1.889 €

RAM

8x 16 GB G.Skill Trident Z RGB

~970€

GPU

ASUS ROG Strix RTX 2060

429 €

SSD

2 TB NVMe SSD

~430€

HDDs

28 TB HDDs

~940€

Netzteil

850 Watt

~225€

Gehäuse

Lian Li PC-O11 WGX

225 €

Capture Card 1

Magewell Pro Capture Dual HDMI 4K Plus LT

2.000 €

Capture Card 2

Magewell Pro Capture Quad HDMI

1.035 €

Wasserkühlung

2x EKWB 360mm Radiator, 6x EKWB 120mm Lüfter, 2x EKWB 80mm Lüfter, 1x EKWB Quantum Velocity sTR4 uvm.

~1.000€

Monitore

3x Acer Predator XN3

1.047 €

Gesamt

PC + Wasserkühlung + Capture Cards + Monitore

~10.800€

Den Preis für die Custom-Wasserkühlung können wir nur grob abschätzen, da aus dem Bildmaterial nur der CPU-Kühlblock, die beiden 360-mm-Radiatoren, die verbauten Lüfter und die Hardtubes hervorgehen, welche Komponenten auf der Rückseite verbaut sind, bleibt leider verborgen. Die Tatsache, dass Caseking bei dem Build auf einen schwarze Sichtschutzwand mit eingelassenem Ausgleichsbehälter setzt sowie das Glasseitenfenster graviert hat, macht den Streaming-PC auf jeden Fall zu einem Unikat. 

Gaming-Peripherie und Streaming-Equipment

In Puncto Gaming-Peripherie ist Gronkh im Oktober 2021 eine Kooperation mit ASUS eingegangen. Als Tastatur kommt dementsprechend eine ASUS ROG Claymore II mit optomechanischen Switches zum Einsatz. Ein cooles Feature ist, dass sich der NUM-Block abnehmen lässt und sich das Keyboard sowohl Wireless als auch mit Kabel verwenden lässt. Bei der Maus handelt es sich um eine ASUS ROG Gladius III Wireless mit sechs Tasten und bis zu 19000 dpi, zudem ist die Maus Nvidia Reflex zertifiziert. Die Audioausgabe übernimmt das ASUS ROG Delta S , einem Over-Ear-Headset mit RGB-Beleuchtung. Die Ausstattung rundet das ASUS ROG Scabbard II Mauspad ab. 

Das Gaming-Setup von MontanaBlack: Damit zockt der größte Twitch-Streamer Deutschlands

Für die Audioaufnahme setzt Gronkh auf ein  RØDE Procaster Mikrofon, welches am  RØDE PSA1 Mikrofonarm befestigt und mit dem Mischpult Behringer Xenyx UFX1204 verbunden ist. Für die Videoaufnahme ist eine Sony Cyber-shot DSC-RX100 VI verantwortlich, welche entweder in UHD mit 30 Hz oder in Full-HD mit 120 Hz aufnehmen kann. Die Steuerung seines Streams erfolgt mit dem Elgato Stream Deck und beim Gaming-Chair handelt es sich um den Noblechairs Epic in schwarz-weißer Ausführung. Hinzu kommt noch weitere Ausstattung wie diverse Controller, der Monitor-Arm sowie Streaming-Beleuchtung, die wir jedoch nicht genauer benennen können:

Tabelle zur Seite scrollen für mehr Informationen.

Peripherie

Komponente

Preis am 06.10.2021

Headset

ASUS ROG Delta S

188 €

Tastatur

ASUS ROG Claymore II

269 €

Maus

ASUS ROG Gladius III Wireless

103 €

Mauspad

ASUS ROG Scabbard II

44 €

Mikrofon

RØDE Procaster

154 €

Mikrofon Arm

RØDE PSA1

75 €

Gaming-Stuhl

Noblechairs Epic weiß/schwarz

380 €

Kamera

Sony Cyber-shot DSC-RX100 VI

851 €

Streamdeck

Elgato Stream Deck

132 €

Mischpult

Behringer Xenyx UFX1204

249 €

Gesamt

Peripherie + Streaming Euqipment

~2450€

Gesamtpaket im Wert eines VW Golf

Bereits der Gaming- sowie Streaming-PC von Gronkh haben es nicht nur in Puncto Leistung, sondern vor allem auch bei den Anschaffungskosten in sich, doch zusammen mit dem Audio-Euipment, welches wir gar nicht vollständig aufzählen können, kommen wir schnell auf einen Gesamtwert, welcher sich im Rahmen von 30.000 Euro oder sogar noch mehr bewegen dürfte. Einige Preise sind jedoch nur geschätzt, weshalb es sich hier nicht um den definitiven Betrag handelt.