Notebooks mit Intel-Evo-Zertifizierung verfügen immer über Premium-Eigenschaften, sind aber trotzdem schon für unter 700 Euro erhältlich.

Gute Nachrichten für alle, die ein neues Notebook suchen: Intel hat mit „Evo“ eine Zertifizierung für garantierte Leistungs- und Qualitätsmerkmale geschaffen. Bei Laptops, die das Intel-Evo-Logo tragen, können Sie sich sicher sein, dass es sich um ein Premium-Gerät handelt, das die Anforderungen der allermeisten beruflichen und privaten Anwendungsbereiche erfüllt.

Leistungsfähige Intel-CPU der 11. Generation

Das fängt schon bei der CPU an: In Evo-zertifizierten Laptops stecken immer Core-i5- oder Core-i7-Prozessoren der aktuellen 11. Generation. Die sind stark genug für alle gängigen Aufgaben - von Online-Shopping & -Banking über Video-Meetings bis hin zu aufwendigen Präsentationen. Und dank der verbesserten integrierten Grafikeinheit Intel Iris Xe können Sie damit auch verzögerungsfrei Bilder bearbeiten und auch Videos schneiden. Natürlich keine Hollywood-Produktionen mit Spezial-Effekten. Aber kleinere Video-Projekte sind problemlos möglich. Und auch bei Freizeit-Aktivitäten geht Intel-CPUs der 11. Generation nicht die Puste aus. Mühelos und ruckelfrei streamen Sie damit Filme bei den bekannten Streaming-Anbietern und können auch das ein oder andere Casual Game zocken. Und das neue Windows 11 läuft darauf natürlich auch.

In Notebooks mit Intel-Evo-Logo steckt immer ein Core-i5- oder Core-i7-Prozessor der aktuellen 11. Generation.

© Intel

Mindestens neun Stunden Akkulaufzeit

Der nächste wichtige Punkt ist die Akkulaufzeit: Generell sollten Sie beim Notebook-Kauf unbedingt darauf achten, dass die Herstellerangabe bei der Laufzeit am besten doppelt so lang ist, wie Sie tatsächlich benötigen. Denn die Angabe bezieht sich immer auf ein bestimmtes Nutzungs-Szenario unter Optimal-Bedingungen. Wenn Sie mehr Leistung abrufen oder zum Beispiel draußen die Displayhelligkeit hochdrehen, werden Sie meist unterhalb der Herstellerangabe landen. Laptops mit Intel-Evo-Zertifizierung bieten im Full-HD-Betrieb unter Optimal-Bedingungen mindestens 9 Stunden Akkulaufzeit: Praktisch für alle, die täglich mit dem Zug pendeln oder auch für die Schule oder Uni. Also quasi für alle Situationen, in denen man längere Zeit keine Steckdose in der Nähe hat - und auch für chronische „Netzteil-Vergesser".

Schnell-Lade-Funktion immer inklusive

Optimal ist es natürlich, wenn man unterwegs zwischendurch mal eine Steckdose zur Verfügung hat. Umso frustrierender, wenn der Akku dann stundenlang zum Aufladen braucht. Aber das gehört bei modernen Notebooks der Vergangenheit an, denn sie bieten inzwischen oftmals eine Schnelllade-Funktion. Ganz sicher gehen Sie mit Intel-Evo-zertifizierten Laptops. Diese lassen sich nämlich in maximal 30 Minuten für vier Stunden Laufzeit auftanken, zum Beispiel im Café, während Sie bei Cappuccino und Gebäck entspannen.

WiFi 6: Neuester Stand der WLAN-Technik

Aktuelle Router können über den WiFi-6-Standard Daten mit über drei Gigabit pro Sekunde übertragen. Das bringt Ihnen nur leider nichts, wenn Ihr Notebook nur mit älteren und langsameren WLAN-Standards zurechtkommt. Wenn Sie bei einem neuen Notebook darauf achten, dass es das Intel-Evo-Logo trägt, ist es garantiert WiFi-6-fähig. Damit sind Sie immer mit der maximalen Geschwindigkeit verbunden, die Ihr WLAN zuhause oder der Hotspot unterwegs bietet.

Aktuelle Router unterstützen den Standard WiFi 6: Dessen Vorteile können Sie mit einem Intel-Evo-zertifizierten Notebook auskosten.

© AVM

Blitzstart: Aufwachen in unter einer Sekunde

Braucht Ihr Notebook auch ewig, um aus dem Standby aufzuwachen? Selbst wenn es nur 10 Sekunden sein sollten, nervt das und verleitet dazu, es möglichst selten schlafen zu schicken. Dadurch verbraucht es aber unnötig Strom. Notebooks, die das Intel-Evo-Logo tragen, wachen in unter einer Sekunde auf. Es ist also quasi sofort da, wenn Sie es brauchen.

Der Effekt ist, dass Sie Ihr Notebook dadurch öfter mal zuklappen werden, auch wenn Sie es nur kurz mal nicht brauchen und dadurch auf eine deutlich längere Akkulaufzeit kommen. Und wenn das Notebook dann auch noch Gesichtserkennung mit Windows Hello bietet, ist es nach dem Aufklappen auch gleich entsperrt.

Mit nur einem Kabel Monitor und Peripherie anschließen

Zu viele Kabel am Laptop sind nervig. Die Zukunft gehört daher ganz eindeutig Thunderbolt. Hier benötigen Sie nur noch ein einziges Kabel, das dann mehrere hintereinander gesteckte Geräte auf einmal verbindet. Zum Beispiel einen externen Monitor, an den Maus, Tastatur und externe Festplatte angeschlossen sind. Und die kann per Thunderbolt Daten mit bis zu 40 GBit/s übertragen, also im Idealfall 5 Gigabyte pro Sekunde. Notebook mit Intel-Evo-Zertifizierung bieten immer einen oder sogar mehrere Thunderbolt-Anschlüsse - und zwar in der neuesten Version 4.0. Damit sind Sie jetzt und in Zukunft optimal gerüstet.

Laptops, die das Intel-Evo-Logo tragen, bieten einen Thunderbolt-4-Anschluss.

© Intel

Fazit: Intel Evo macht den Notebook-Kauf zum Kinderspiel

Sie sehen also: Sie müssen beim Notebook-Kauf eigentlich nur noch auf das Intel-Evo-Logo achten und haben damit die Sicherheit, ein leistungsstarkes Gerät zu erhalten, das auf dem aktuellsten Stand der Technik und auch gut gerüstet für die Zukunft ist – Windows-11-Kompatibilität inklusive.

Beispiele: Notebooks mit Intel-Evo-Zertifizierung

Lenovo Yoga Slim 7

Lenovo Yoga Slim 7
© Lenovo

Das Lenovo Yoga Slim 7 zeigt, dass ein Notebook mit Premium-Features nicht teuer sein muss. Für aktuell nur 649 Euro erhalten Sie das Modell 82a300cnge mit Intel Core i5, 8 GB RAM und 512 GB SSD. Im Preis inbegriffen sind 2 Jahre Lenovo Premium Care Service mit Vor-Ort-Reparatur sowie eine edle Schutzhülle.

Samsung Galaxy Book Pro 360

Samsung Galaxy Book Pro 360
© Samsung

Das Samsung Galaxy Book Pro 360 besitzt ein OLED-Touch-Display mit 13,3 oder 15,6 Zoll, das um 360 Grad drehbar ist. Sie erhalten es in mehreren Varianten, zum Beispiel das Modell NP950QDB-KC3DE mit 15,6-Zoll-Display, Intel Core i5, 8 GB RAM und 256 GB SSD ab 1099 Euro oder das Modell NP950QDB-KC2DE mit Core i7, 16 GB RAM und 512GB SSD für 1569 Euro.

Acer Swift 5

Acer Swift 5
© Acer

Das Acer Swift 5 mit 14-Zoll-Touch-Display ist in verschiedenen Varianten ab 899 Euro erhältlich. Zum genannten Preis sind beim Modell SF514-55T-546P ein Core i5, 8 GB RAM und eine SSD mit üppigen 1 TB Speicherplatz an Bord.