Technik-Experten: Schulungen und Training sind wichtig, um die nötigen Fähigkeiten für den Umgang mit neuen Technologien zu erwerben

Der IT Trends Report 2019: Skills for Tech Pros of Tomorrow zeigt: Trotz ihres Wissens über die Technologie-Landschaft der Zukunft sagten 70 Prozent der befragten Technikexperten, sie seien nicht absolut sicher, alle nötigen Fähigkeiten zu besitzen, um ihre IT-Umgebungen in den nächsten drei bis fünf Jahren erfolgreich zu verwalten.

Dieses fehlende Selbstvertrauen beeinträchtigt nicht nur die Karriere der Technikexperten, sie könnte sich sogar negativ auf den erfolgreichen Betrieb moderner technologischer Umgebungen auswirken.

Anlässlich des IT Pro Day 2019 haben wir Technikexperten weltweit befragt, um ihre Bedürfnisse zu erfahren und herauszufinden, wie Unternehmen darauf reagieren. Die zentralen Ergebnisse der neuen Umfrage Building Confidence for Tech Pros of Tomorrow (Neues Selbstvertrauen für die Technikexperten von morgen) weisen darauf hin, dass Technikexperten zwar die Bedeutung neuer Technologien genau kennen, aber auf ihrem Karriereweg nicht immer zuversichtlich sind.

Dieser Weg könnte einfacher werden, wenn Unternehmensleitungen und IT-Experten zusammenarbeiten, um die Entwicklung neuer Fertigkeiten zu fördern und mehr Selbstvertrauen zu schaffen.

Fokus Weiterbildung

Weiterbildung steht noch immer zu wenig im Vordergrund, wie der IT Trends Report 2019 ergab.

  • Nahezu 60 Prozent der Befragten haben in den letzten sechs Monaten keine neuen Fähigkeiten oder Zertifizierungen erworben.

  • Einige Technikexperten hatten die Absicht, eine neue Fertigkeit zu erwerben: 63 Prozent der Umfrageteilnehmer hatten einen Zertifizierungsprozess begonnen (z. B. Microsoft, Cisco, AWS, VMware), aber den Kurs nicht abgeschlossen.

  • Fast die Hälfte (47 Prozent) gab Zeitmangel als Grund dafür an, den Kurs nicht abgeschlossen zu haben.

Unternehmen arbeiten daran, den Fachkräftemangel in Rechenzentren auf eine Weise zu lösen, die Technikexperten entgegenkommt.

  • Unternehmensinterne Schulungen gehören zu den drei beliebtesten Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel und wurden von 35 Prozent der Befragten favorisiert.

  • Die Mehrheit der Umfrageteilnehmer (54 Prozent) gaben zudem an, dass ganztägige Präsenzschulungen ihrer Ansicht nach zu den IT-Schulungsoptionen gehören, die im Hinblick auf den Zeitaufwand den meisten Mehrwert bieten.

  • Unternehmen, die diese Lücke mithilfe der Automatisierung schließen (31 Prozent), zeigen, wie Unternehmen in neue Möglichkeiten zur Weiterbildung der Mitarbeiter investieren können.

Auch die Entwicklung von Soft Skills wird für das Karrierewachstum immer wichtiger.

  • Nahezu die Hälfte der Befragten (46 Prozent) nannte zwischenmenschliche Kommunikationsfähigkeiten als entscheidend für ihr kontinuierliches Karrierewachstum. Zu den weiteren Top-Fähigkeiten gehören:

  • Projektmanagement: 56 Prozent

  • Reden in der Öffentlichkeit/Präsentationen: 52 Prozent

Nötige Unterstützung durch das Management

Auch wenn die meisten Technikexperten bei der Kommunikation mit der Geschäftsleitung selbstsicher auftreten, erhalten sie nicht immer die Tools und die Unterstützung, die sie für ein effektives Arbeiten benötigen.

  • Damit Technikexperten aktuelle und zukünftige IT-Umgebungen zuversichtlicher verwalten können, müssen vor allem die folgenden zwei Punkte erfüllt sein:

  • Höheres Budget/zusätzliche Ressourcen: (64 Prozent)

  • Stärkere Unterstützung durch die IT-Abteilung oder Geschäftsleitung: (48 Prozent)

Die meisten Technikexperten sind selbstsicher bei der Kommunikation mit der Geschäftsleitung, wenn es darum geht, Technologiekäufe oder Zeit-/Budget-Investitionen für Teamschulungen anzufordern: 44 Prozent fühlen sich sehr selbstsicher und nahezu 50 Prozent sind einigermaßen selbstsicher

Steigender Bedarf für Anwendungssupport

Zudem werden technische Fertigkeiten im Anwendungsleistungsmanagement (Application Performance Management, APM) für Technikexperten verschiedener Aufgabenbereiche immer wichtiger. Gleichzeitig haben Technikexperten den Wunsch, ihre APM-Kenntnisse zu erweitern.

  • Die Befragten nannten Anwendungssupport, Fehlerbehebung und Überwachung als Verantwortlichkeiten, die sie übernehmen, obwohl sie nicht zu ihrer Stellenbeschreibung gehören.

  • 53 Prozent erwähnten insbesondere die Überwachung der Benutzererfahrung (User Experience Monitoring) für Anwendungen als zusätzlich notwendige Fähigkeit, um ihre Umgebung zuverlässig zu verwalten. Dies zeigt, wie hoch die Priorität eines außergewöhnlichen Endnutzererlebnisses ist.

Fazit

Trotz der Herausforderungen, vor denen Technikexperten stehen, gelingt es ihnen, mit der ständig im Wandel befindlichen IT-Welt Schritt zu halten, immer neue Problemlösungen zu finden und sich mit der Technologie weiterzuentwickeln.

Der IT Pro Day wird gefeiert, um ihre Arbeitsleistung anzuerkennen und ihr berufliches Wachstum zu fördern.

Finden Sie Ihren Job im PC-WELT-Stellenmarkt